| 10.38 Uhr

Formel 1
Bottas nach Crash im Qualifying bestraft

Formel 1: Valtteri Bottas nach Crash im Qualifying bestraft
Bitterer Saisonauftakt für Valtteri Bottas: Der Mercedes-Pilot crashte im Qualifying zum Australien GP 2018 heftig. FOTO: afp, pp
Melbourne. Der heftige Unfall von Mercedes-Pilot Valtteri Bottas im entscheidenden Zeitabschnitt der Qualifikation zum Großen Preis von Australien hat Folgen.

Während der 28 Jahre alte Finne den Einschlag unverletzt überstand, wurde das Getriebe in seinem Formel-1-Silberpfeil beschädigt. Das bestätigte Teamchef Toto Wolff am Samstagabend (Ortszeit) im Fahrerlager von Melbourne.

Das bedeutet, dass Bottas aller Voraussicht nach an diesem Sonntag (07.10 Uhr MESZ/RTL) vom 15. Platz aus in das Auftaktrennen der Saison starten muss. Er hatte durch den Unfall am Ende keine gezeitete Runde hinbekommen und die Qualifikation als Zehnter beendet.

Bottas verlor in Kurve zwei die Kontrolle über seinen Wagen und krachte mit Wucht in die Streckenbegrenzung. Die rechte Seite des Autos war stark demoliert. "Das war mein Fehler, ich habe zu hart gepusht", sagte Bottas. Er sei nicht verletzt, spüre den Einschlag aber ein bisschen. "Der Mensch ist nicht gemacht für 27G", sagte er.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Valtteri Bottas nach Crash im Qualifying bestraft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.