| 10.55 Uhr

Toter Formel-1-Pilot
Bianchis Beisetzung am Dienstag in Nizza

Fotos: Jules Bianchi – Bilder aus dem Leben des Formel-1-Fahrers
Fotos: Jules Bianchi – Bilder aus dem Leben des Formel-1-Fahrers FOTO: dpa
Nizza. Der französische Formel-1-Pilot Jules Bianchi wird am Dienstag in seiner Heimatstadt Nizza beigesetzt. Das teilte die Familie des Rennfahrers, der am Freitagabend in einem Krankenhaus in Nizza den Folgen seines schweren Rennunfalls erlegen war, in den sozialen Netzwerken mit.

"Ihr könnt euch am Dienstag, 21. Juli, um 10 Uhr in der Cathedrale Sainte Reparate von Jules verabschieden", heißt es da. Jean Todt, der Präsident des Automobil-Weltverbandes FIA, gab zudem am Montag bekannt, dass Bianchis Nummer 17 in der Formel 1 zu Ehren des Franzosen in Zukunft nicht mehr vergeben wird.

Der 25 Jahre alte Marussia-Pilot Bianchi war in der Nacht zum Samstag rund neun Monate nach dem verheerenden Crash beim Großen Preis von Japan in Suzuka gestorben. Am 5. Oktober 2014 war er auf regennasser Piste von der Strecke abgekommen und mit seinem Boliden unter ein Abschleppfahrzeug gerast. Bianchi hatte bei dem Unfall schwerste Kopfverletzungen erlitten und seither im Koma gelegen.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Jules Bianchi: Beisetzung am Dienstag in Nizza


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.