| 09.03 Uhr

Formel 1
Räikkönen: "Sehr gutes Verhältnis" zu Vettel

Porträt: Kimi Räikkönen – der "Iceman"
Porträt: Kimi Räikkönen – der "Iceman" FOTO: dpa, da ss
Manama. Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen hat die Stimmung bei Ferrari gelobt und kann sich eine Verlängerung seines am Ende der Saison auslaufenden Vertrages vorstellen. Teamkollege Sebastian Vettel würde sich freuen.

"Die Zeit wird zeigen, was passiert. Das Team muss das entscheiden und wir müssen mit ihnen sprechen", sagte der 35 Jahre alte Finne vor dem Großen Preis von Bahrain am Sonntag (17 Uhr/Live-Ticker).

Der "Iceman" besitzt bei den Italienern noch einen Vertrag bis zum Jahresende. Im Winter wurde bereits darüber spekuliert, dass er seine Karriere 2015 beendet, doch nun verdichten sich die Anzeichen für die Verlängerung seines Engagements. Ein Grund dafür ist die positive Stimmung beim Traditionsrennstall. "Dieses Jahr ist von der Atmosphäre her aber das Beste, was ich je erlebt habe, egal in welchem Team", betonte Räikkönen: "Wie das Team zusammenarbeitet und wie die Dinge laufen darüber bin ich sehr glücklich."

Vettel, der seit vielen Jahren eng mit Räikkönen befreundet ist, würde sich über einen Verbleib seines Kumpels freuen. "Ich habe ein sehr gutes Verhältnis zu ihm. Das hat sich auch als Teamkollege nicht verändert. Er macht einen sehr guten Job", sagte der viermalige Weltmeister in einer Medienrunde in Sakhir: "Es liegt in seiner Hand, wenn er in der Formel 1 weitermachen möchte. Für schnelle Fahrer mit seiner Erfahrung gibt es sicher genug Interessenten."

In der laufenden Saison wurde Räikkönen, Weltmeister von 2007, nach seinem Ausfall in Australien zuletzt zweimal Vierter und hat 24 WM-Punkte auf seinem Konto.

(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kimi Räikkönen: "Sehr gutes Verhältnis" zu Sebastian Vettel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.