| 16.39 Uhr

Formel 1
Räikkönen tröstet kleinen Jungen nach eigenem Aus

Barcelona. Als Kimi Räikkönen schon nach der ersten Kurve beim Großen Preis von Spanien nach einer Kollision unglücklich ausschied, war einer seiner größten Fans auf der Tribüne untröstlich.

Ein kleiner Junge mit Ferrari-Shirt und -Basecap weinte und war kaum zu beruhigen.

Die Bilder, die über die TV-Schirme in die Motorhomes und auf den großen Leinwänden am Circuit de Catalunya in Barcelona übertragen wurden, rührten am Sonntag nicht nur die Zuschauer. Ein Stunde nach seinem Aus, als seine Kollegen noch fuhren, wurden Bilder gezeigt, wie Räikkönen sich um den Jungen im Ferrari-Motorhome kümmerte und gemeinsam den Grand Prix anschaute.

Sein Team hatte den Nachwuchs-Fan spontan eingeladen - ganz im Sinne der neuen Formel-1-Besitzer Liberty Media. Diese wollen, dass die Teams endlich wieder mehr Nähe zu den Fans - vor allem zu den jungen - zeigen. "Das Lächeln wird immer größer. Gut gemacht, Kimi", hieß es zu einem Foto der Szene auf dem offiziellen Twitterkonto der Formel 1.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kimi Räikkönen tröstet kleinen Jungen nach eigenem Aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.