| 14.23 Uhr

Nachwuchs geplant
Hamilton lässt Sperma seiner Bulldogge einfrieren

Lewis Hamilton lässt Sperma seiner Bulldogge einfrieren
Lewis Hamilton ist ganz vernarrt in seine zwei Hunde. FOTO: dpa, Valdrin Xhemaj
Lewis Hamilton Formel-1-Superstar mit Hang zur Exzentrik, hat seinem Ruf wieder einmal alle Ehre gemacht. Der Mercedes-Pilot ließ Sperma seines Hundes Roscoe vor dessen Kastration einfrieren.

Der Grund liegt auf der Hand: "Weil er die bestaussehende Bulldogge ist, habe ich entschieden, seinen Samen zu konservieren, damit ich in Zukunft Welpen von ihm haben kann", schrieb Hamilton in einem Instagram-Account, den er eigens für seine Englischen Bulldoggen Roscoe und Coco ("roscoelovescoco") eingerichtet hat. 

Hamiltons Hunde sind selbst kleine Berühmtheiten. Der Engländer nimmt seine Haustiere regelmäßig mit zu den Rennen und geht mit den Vierbeinern in der Boxengasse gassi.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lewis Hamilton lässt Sperma seiner Bulldogge einfrieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.