| 20.51 Uhr

"Vertraue diesen Jungs zu 1000 Prozent"
Hamilton verteidigt Mercedes-Team gegen Sabotage-Gerüchte

Formel 1: Die Quali-Duelle 2016
Formel 1: Die Quali-Duelle 2016 FOTO: afp, ww/DD/ia
London. Formel-1-Titelverteidiger Lewis Hamilton hat das Mercedes-Team gegen Vorwürfe von Sabotage zugunsten seines Stallrivalen Nico Rosberg verteidigt.

"Denkt nicht weiter darüber nach, dass mein Team mir etwas Unrechtes antun würde", schrieb der Brite am Freitag auf Facebook. In Fankreisen war zuletzt intensiv über eine angebliche Verschwörung bei Mercedes spekuliert worden, um Rosberg den Weg zum Titel zu ebnen. Der Deutsche hatte die ersten vier Saisonrennen gewonnen, dabei profitierte er auch von mehreren Technik-Defekten bei Hamilton. "Ich vertraue diesen Jungs zu 1000 Prozent", schrieb Hamilton nun.

Auch Mercedes hatte die Vorwürfe in einem offenen Brief an die Fans vehement zurückgewiesen. Hamilton dankte dem Rennstall für die Unterstützung. "Das ist meine Familie", erklärte er. In den beiden Vorjahren hatte er im Silberpfeil die WM gewonnen, jeweils vor Rosberg. In diesem Jahr liegt Hamilton vor dem fünften Saisonlauf in Barcelona bereits 43 Punkte hinter dem WM-Spitzenreiter.

"Es läuft zwar gerade nicht nach Plan, aber es wird sich alles mit der Zeit entwickeln", schrieb Hamilton. Seine Mechaniker seien die Besten im Geschäft. "Sie sind die Jungs, die den Gewinn dieser Meisterschaft möglich machen werden", meint der 31-Jährige.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lewis Hamilton verteidigt Mercedes-Team gegen Sabotage-Gerüchte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.