| 14.55 Uhr

"Ich bin völlig leer"
Silber-GAU in Barcelona: Mercedes-Crash sorgt für Ärger

GP von Spanien 2016: Hamilton schießt Rosberg ab
GP von Spanien 2016: Hamilton schießt Rosberg ab FOTO: dpa, ae cb apc mr
Die Spannung im Mercedes-Duell hat sich in Barcelona spektakulär entladen: Nico Rosberg und Lewis Hamilton schießen sich gegenseitig von der Strecke - und den Silberpfeilen stehen intensive Wochen bevor.

Beim Abendessen mit seinen Eltern wollte Nico Rosberg auf andere Gedanken kommen, doch auch im Hafen von Barcelona fiel die dringend nötige Ablenkung schwer. Mit viel Wut im Bauch hatte der Mercedes-Pilot den Circuit de Catalunya verlassen. Der spektakuläre Crash mit Teamrivale Lewis Hamilton wirkte nach.

"Ich bin völlig leer", hatte Rosberg nach dem Großen Preis von Spanien mit versteinerter Miene gesagt: "Das war eigentlich mein Rennen, mein Sieg." Deutliche Vorwürfe in Richtung des Teamrivalen sprach der WM-Spitzenreiter am Sonntagabend nicht aus, doch es brodelte sichtbar in Rosberg, das Thema wird die Silberpfeile weiter begleiten.

Nach seinem Raketenstart hatte Rosberg alle Trümpfe in der Hand gehalten, der fünfte Sieg im fünften Saisonrennen war greifbar, doch schon nach drei Kurven kam es zum folgenschweren Unfall. Rosbergs Serie endete im Kiesbett, stattdessen feierte Red-Bull-Youngster Max Verstappen einen historischen Erfolg. Der 18-jährige Niederländer ist nun jüngster Grand-Prix-Sieger der Geschichte, er ließ das Ferrari-Duo Kimi Räikkönen und Sebastian Vettel hinter sich.

Verstappen jubelt über ersten Grand-Prix-Sieg FOTO: afp, TOM GANDOLFINI

Überlagert wurde die Ausnahmeleistung des Toptalents vom Silber-GAU bei Mercedes, dem zweiten folgenschweren Crash der beiden Titelrivalen nach Spa 2014. Die Emotionen kochten anschließend hoch. "Inakzeptabel" sei das, schimpfte Niki Lauda in einer ersten Reaktion bei Sky, der Aufsichtsratschef des Weltmeisterteams gab Hamilton die Schuld: "Es kann nicht sein, dass die beiden sich gegenseitig von der Piste rempeln. Da muss man in erster Linie mit Lewis reden, der mit einem Kraftakt versucht vorzufahren." Motorsportchef Toto Wolff relativierte umgehend: "Ich bin der Meinung, dass es ein sehr unglücklicher Rennunfall war."

Die englische Sun vermutet dennoch wohl nicht zu Unrecht, dass "die Rivalität nun eine neue Dimension erreicht" hat. Nach dem Start hatte Rosberg sich mit einem herausragenden Manöver von Rang zwei an Hamilton vorbeigeschoben, verlor dann jedoch plötzlich Geschwindigkeit, eine falsche Motoreinstellung war der Grund. Der Engländer sah die Chance zum Konter, wollte rechts überholen, doch Rosberg war schon da. Hamilton geriet auf den Grünstreifen, sein W07 Hybrid schleuderte und räumte Rosberg gleich mit ab.

Die beiden Piloten hielten sich am Abend in Barcelona mit klaren öffentlichen Schuldzuweisungen zurück - doch zwischen den Zeilen wurde es doch deutlich. "Wie jeder andere Rennfahrer mache ich die Tür zu", sagte Rosberg: "Ich dachte es wäre klar, dass dort kein Platz mehr war. Es ist überraschend, dass Lewis trotzdem da auftaucht."

Pressestimmen: "Urknall in der Formel 1" FOTO: qvist /Shutterstock.com/Retusche RPO

Hamilton wiederum beteuerte, er habe in dieser Situation angreifen müssen und habe sich richtig verhalten. Die Rennleitung urteilte später, es sei ein "Rennunfall" gewesen. Mercedes war indes merklich bemüht, der Angelegenheit die Sprengkraft zu nehmen. Dennoch dürfte all das in der noch jungen Saison eine gewisse Eigendynamik entwickeln - wie es vor knapp zwei Jahren schon einmal der Fall war.

Im August 2014 war Hamiltons Hinterreifen in Spa von Rosbergs Frontflügel aufgeschlitzt worden, beide Piloten schieden aus, offiziell gab Mercedes damals Rosberg die Unfallschuld. Am Sonntag hielt sich das Team mit einer Wertung nun zurück, einzig Lauda hatte sich in der ersten Erregung auf Rosbergs Seite geschlagen.

Der WM-Spitzenreiter reagierte darauf übrigens mit einer vielsagenden Bemerkung in Richtung Hamilton. "Ich nehme das zur Kenntnis", sagte Rosberg, "Niki ist ein Experte." Das kommende Rennen in seiner Wahlheimat Monaco dürfte spannend werden.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mercedes-Crash zwischen Nico Rosberg und Lewis Hamilton sorgt für Ärger


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.