| 11.52 Uhr

Formel 1
Neuer Qualifying-Modus beschlossen

Testfahrten in Barcelona: Tag vier
Testfahrten in Barcelona: Tag vier FOTO: dpa, ae cmm mr
Genf. Die Formel 1 bekommt nach einem unrühmlichen Hin und Her nun offenbar ihr neues Qualifying-Format.

Wie das englische Fachmagazin "Autosport" am Freitag berichtet, akzeptierte der Weltrat des Automobil-Dachverbandes FIA im Rahmen seiner Sitzung in Genf die Änderung, die schon zum Saisonstart in zwei Wochen in Melbourne in Kraft treten soll. Die FIA kommentierte dies auf Anfrage nicht, eine Pressemitteilung des Weltverbandes ist erst nach dem Ende der Sitzung am frühen Freitagabend zu erwarten.

Nach "Autosport"-Informationen sollen nun doch alle drei Qualifying-Abschnitte im neuen Ausscheidungsmodus gefahren werden. Nach einer jeweiligen Einrollphase scheidet dabei im 90-Sekunden-Takt der schwächste Pilot aus.

Die Informationslage zu den Plänen hatte sich in den vergangenen sieben Tagen täglich geändert. Zuletzt waren Vertreter der Formel 1 davon ausgegangen, dass zumindest der entscheidende Abschnitt (Q3) im alten Modus ausgefahren wird, bei dem alle verbliebenen Fahrer über die komplette Zeit um die Pole kämpfen durften.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Formel 1: Neuer Qualifying-Modus beschlossen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.