| 08.19 Uhr

Formel 1
Falls das Töchterchen kommt: Privatjet wartet auf Rosberg

Das ist Vivian Rosberg
Das ist Vivian Rosberg FOTO: dpa, br sei hpl
Spa-Francorchamps. Wenn es soweit ist, geben andere für Nico Rosberg Vollgas. Die hochschwangere Ehefrau des Formel-1-Vizeweltmeisters erwartet in Monaco das gemeinsame erste Kind, Rosberg will an diesem Wochenende beim Großen Preis von Belgien den Rückstand auf Teamkollege und Titelverteidiger Lewis Hamilton wieder verringern.

Vor dem Rennen in Spa trennen den Vizeweltmeister 21 Punkte von Titelverteidiger Hamilton (181:202), und Rosberg glaubt daran, dass er seine WM-Chance noch selbst in der Hand hält. "Es liegt an mir, ob ich Lewis schlage oder nicht", sagt der Wahlmonegasse, es komme darauf an, "über ein ganzes Wochenende mein höchstes Level abzurufen. Das ist mir zuletzt einige Male gelungen - und immer dann habe ich Lewis auch geschlagen."

Sollte das Töchterchen in diesen Tagen aber geboren werden, stehen für Rosberg ein Chauffeur an der Strecke und ein Privatjet in Lüttich bereit. Grünes Licht hat der 30-Jährige auch schon von Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff: "Wenn das Baby kommt, darf Nico sofort losfliegen", sagte der Österreicher der "Bild"-Zeitung: "Dafür kriegt er von mir frei."

(dpa/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nico Rosberg: Privatjet wartet, falls das Töchterchen kommt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.