| 15.07 Uhr

Formel-1-Star wird Papa
Anstehende Geburt verleiht Rosberg Flügel

Nico Rosberg und Vivian freuen sich auf die Geburt ihrer Tochter
Nico Rosberg und seine Frau Vivian. FOTO: Twitter/Nico Rosberg
Hamburg. Nico Rosberg plaudert bestens gelaunt über die anstehende Geburt seiner Tochter – dabei hätte er eigentlich an diesem Wochenende den deutschen Grand Prix fahren sollen.

Nico Rosberg überlässt nichts dem Zufall. "Ich will richtig Ahnung haben. Was passiert wann und warum?", sagt der werdende Papa. Im August wird seine Frau Vivian das erste Töchterchen zur Welt bringen und Rosberg liest fleißig Bücher zur Vorbereitung. "Wir sind sehr aufgeregt", sagt der Mercedes-Pilot.

Das Kinderzimmer ist schon eingerichtet, und natürlich will Rosberg bei der Geburt unbedingt dabei sein. Nur den Namen des Nachwuchses wollen die stolzen Eltern noch nicht verraten.

Rosberg hat in diesen Tagen viel Zeit, über sein persönliches Glück zu plaudern. Schließlich wurde das für das kommende Wochenende geplante Formel-1-Rennen in Deutschland auf dem Nürburgring aus finanziellen Gründen abgesagt.

"Das ist echt schade"

"Das ist echt schade. Der Grand Prix von Deutschland ist immer ein Highlight in der Saison. Mit dem Silberpfeil da zu gewinnen, ist ein unglaubliches Erlebnis", sagte Rosberg bei einem Sponsorentermin in Hamburg. Erstmals seit 55 Jahren findet in dieser Saison kein Formel-1-Rennen in Deutschland statt.

"Das ist sehr enttäuschend für alle, aber es ist nur ein Pause. Das ist auch wichtig", sagt der Wiesbadener, der im Vorjahr triumphiert hatte, "der Grand Prix von Deutschland ist legendär in der Formel-1-WM. Das Rennen muss dabei sein." Im nächsten Jahr soll wieder in Hockenheim gefahren werden.

Doch in dieser Saison fehlt Rosberg eine Möglichkeit, Jagd auf seinen Rivalen und Teamkollegen Lewis Hamilton zu machen. Trotzdem ist er optimistisch, 33 Jahre nach Vater Keke den WM-Titel zurück in die Familie zu holen. "Ich weiß bei jedem Rennen: Wenn ich einen guten Job mache, kann ich gewinnen", sagt Rosberg. Im Kampf um die Krone in der Königsklasse hat er nach 19 Saisonrennen 17 Punkte Rückstand (177:194) auf Titelverteidiger Hamilton (England). Das nächste Rennen steigt in einer Woche in Ungarn, danach geht es in die Sommerpause.

Nach drei Siegen aus den letzten fünf Rennen brennt Rosberg auf die zweite Saisonhälfte. "Es wird wieder ein enges Duell", sagt er. Das nächste Rennen steigt in einer Woche in Ungarn, danach geht es in die Sommerpause. Seine Prognose für den Saisonendspurt? "Ich glaube, Rosberg wird dominieren", sagt Rosberg und lacht: "Er macht einen sehr starken Eindruck."

Wie im Vorjahr haben Rosberg und Hamilton das mit Abstand schnellste Auto des Feldes zur Verfügung. Nur Ferrari-Star Sebastian Vettel konnte in Malaysia die Vorherrschaft der Silberpfeile brechen. Kritik, die Formel 1 versinke in Langeweile, kann Rosberg nicht nachvollziehen. "Wir haben in den ersten drei Jahren mit Mercedes sehr gelitten und uns alles hart erarbeitet", sagte Rosberg: "Es ist einfach ein Genuss, diesen Erfolg jetzt mitzunehmen."

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nico Rosberg und Vivian freuen sich auf die Geburt ihrer Tochter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.