| 12.21 Uhr

Nissan als Nachfolger
Renault steigt 2018 aus Formel E aus

Köln . Der Automobilhersteller Renault kehrt nach der Saison 2017/2018 der Elektro-Rennserie Formel E den Rücken. Die Franzosen wollen sich künftig voll auf das Formel-1-Team konzentrieren, für das aktuell Nico Hülkenberg (Emmerich) fährt.  Den Startplatz übernimmt der japanische Hersteller Nissan, der mit Renault seit 1999 kooperiert. "Nach der vierten Saison fokussieren wir unsere Ressourcen auf unsere aggressiven Ziele für die Formel 1", sagte Renault-Manager Thierry Koskas: "Wir freuen uns auch darauf, weiter Zugewinne aus dem Motorsport durch die Allianz mit Nissan zu erhalten." Renaults e.dams-Team gehörte 2014 zu den Gründungsmitgliedern der Formel E und holte in den ersten drei Jahren jeweils den WM-Titel. In der vergangenen Saison gewann der Schweizer Sébastien Buemi zudem die Fahrerweltmeisterschaft, hinzu kommen zwei Vize-Titel in der Fahrerwertung durch Buemi.
(sid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nissan als Nachfolger: Renault steigt 2018 aus Formel E aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.