| 11.21 Uhr
Gesundheitszustand von Michael Schumacher bleibt kritisch
Ärzte: "Wir können derzeit keinerlei Prognosen abgeben"
Reaktionen: "Die schwierigste Meisterschaft, er wird sie aber gewinnen"
Reaktionen: "Die schwierigste Meisterschaft, er wird sie aber gewinnen"
Grenoble. Keine guten Nachrichten zum Gesundheitszustand von Michael Schumacher. "Ohne Helm hätte er es wohl nicht bis ins Krankenhaus geschafft", sagten die Ärzte bei der PK. Schumacher war bei seinem Skiunfall mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Dies teilten die Ärzte am Montag im Krankenhaus in Grenoble mit. Von Denis Canalp

Das Protokoll der Pressekonferenz lesen Sie hier nach:

+++ 11.13 Uhr +++ Die Pressekonferenz ist beendet.

+++ 11.12 Uhr +++ "Man kann den Heilungsverlauf nicht verallgemeinern. Es gibt kein bestimmtes Muster. Es ist ein kritischer Zustand, mehr kann ich nicht sagen."

+++ 11.10 Uhr +++ "Wir arbeiten unermüdlich, um Zeit zu gewinnen. Mehr kann ich Ihnen nicht sagen. Es gibt keine Prognosen. Wir informieren Sie hier nur über den derzeitigen Gesundheitszustand. Für alles weitere ist es viel zu früh."

+++ 11.09 Uhr +++ "Er hat diffuse Verletzungen erlitten. Der Sturz, bzw. der Aufprall auf den Felsen muss sehr heftig gewesen sein. Er war nach dem Sturz zwar bei Bewusstsein, beantwortete aber keine Fragen und war fahrig."

+++ 11.08 Uhr +++ Ein Neurochirurg spricht: "Schumacher befindet sich immer noch im künstlichen Koma, um sämtliche äußere Einflüsse zu vermeiden, die den Sauerstoffverbrauch in seinem Hirn ansteigen lässt."

+++ 11.07 Uhr +++ "Ich möchte den Ärzten für ihre bisherige Arbeit danken. Wir sind alle sehr besorgt, seine Familie ist hier und ebenfalls sehr besorgt."

+++ 11.06 Uhr +++ Dr. Gérard Saillant spricht: "Ich bin als Freund hier, nicht als Arzt. Ich werde keine medizinischen Fragen beantworten."

+++ 11.04 Uhr +++ "Eine zweite OP hat es bisher nicht gegeben und ist auch nicht geplant."

+++ 11.03 Uhr +++ "Er hat Verletzungen am Gehirn erlitten. Ohne Helm hätte er nicht überlebt."

+++ 11.02 Uhr +++ "Sein Zustand ist außerordentlich ernst."

+++ 11:01 Uhr +++ "Zu den Folgen können wir noch nichts sagen. Wir können Sie nur stündlich über die Behandlung informieren."

+++ 10.59 Uhr +++ Der Leiter der Anästhesie spricht: "Der Unfall ereigente sich mit großer Geschwindigkeit. Er befand sich in einer sehr kritsichen Situation in Bezug auf die Wiederherstellung seines Gehirns. Wir können derzeit keinerlei Prognosen abgeben."

+++ 10.57 Uhr +++ "Herr Schumacher hat ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten. Sein Zustand ist immer noch kritisch."

+++ 10.56 Uhr +++ Die PK beginnt.

+++ 10.50 Uhr +++ In Michael Schumachers Heimatstadt Kerpen sind die Bürger in großer Sorge um den Rennfahrer. Im Rathaus hätten auch Anrufer ihre Genesungswünsche für Schumacher übermittelt, berichtete Christa Cornely, Sprecherin der 65.000-Einwohner-Stadt. "Es ist schon so, dass es ein Thema ist, auch im Rathaus." Auch Bürgermeisterin Marlies Sieburg (SPD) wünschte dem Rennsportfahrer zusammen mit den Bürgern von Kerpen "alles erdenklich Gute und eine schnelle Genesung".

+++ 10.35 Uhr +++ Bei der PK ab 11 Uhr sollen drei Neurochirurgen sowie die Klinikleitung des CHU Grenoble Auskunft über den Gesundheitszustand Michael Schumachers geben. Zu einem späteren Zeitpunkt sollen sich auch Vertreter der Familie zur Situation äußern. Das melden französische Medien übereinstimmend.

Quelle: can
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar