1. Bundesliga 17/18
| 08.50 Uhr

Stürmer soll heute vorgestellt werden
Claudio Pizarro verstärkt den 1. FC Köln

Fotos: Claudio Pizarro – Werder- und Bayern-Star, Triple-Sieger, Lebemann
Fotos: Claudio Pizarro – Werder- und Bayern-Star, Triple-Sieger, Lebemann FOTO: dpa, fg jhe
Köln. Der kriselnde 1. FC Köln hat Claudio Pizarro verpflichtet. Am heutigen Freitag soll der 38 Jahre alte Angreifer auf einer Pressekonferenz des Bundesligisten vorgestellt werden.  Von Pascal Biedenweg

Das bestätigte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke am Donnerstagabend bei "Sport1". Der Peruaner Pizarro sucht bereits eine Wohnung in der Domstadt.

Die Kölner haben in der laufenden Spielzeit erst ein Tor erzielen können und rangieren mit nur einem Punkt auf dem Konto auf dem letzten Tabellenplatz der Bundesliga. Auch in der Europa League läuft es nicht rund. Beim 0:1 gegen Roter-Stern Belgrad verlor die Mannschaft von Trainer Peter Stöger am Donnerstagabend abermals ohne eigenen Torerfolg.

Der Abgang von Anthony Modeste wiegt schwer, Zugang Jhon Cordoba konnte die Lücke bislang noch nicht schließen. Auch deshalb soll nun ein Routinier helfen, die Kölner Torkrise zu überwinden.

Der Ex-Bremer sucht offenbar bereits eine Wohnung (4-5 Zimmer) in Köln. FOTO: Pascal Biedenweg

Der Mittelstürmer erzielte bislang 191 Tore in der höchsten deutschen Spielklasse und ist damit der erfolgreichste ausländische Spieler in der Bundesliga. Dennoch dürfte er keine Soforthilfe für die Kölner sein.

Denn Pizarro, der sich in London fit gehalten hat, war vereinslos und besitzt keine Spielpraxis. Sein Vertrag bei Werder Bremen lief am Ende der vergangenen Saison aus und wurde nicht verlängert.

Nun wartet auf ihn ein neues Abenteuer. In der Domstadt soll er dem 1. FC Köln helfen, sich aus dem Tabellenkeller zu befreien. Und in knapp drei Wochen folgt bereits das Wiedersehen mit seinem alten Arbeitgeber. Am 22. Oktober gastieren die Werderaner in Müngersdorf.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Köln: Claudio Pizarro verstärkt den 1. FC Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.