1. Bundesliga 16/17
| 14.31 Uhr

1. FC Köln
Rückkehr mit Maske: Vogt ist für Schalke-Spiel bereit

1. FC Köln: Kevin Vogt kehrt gegen den FC Schalke 04 in den Kader zurück
Kevin Vogt hatte bei der Niederlage des 1. FC Köln bei Hertha BSC einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten. FOTO: dpa, ahi fpt
Köln. Kölns Trainer Peter Stöger kann im Bundesligaspiel seiner Mannschaft bei Schalke 04 (Sonntag, 15.30 Uhr/Live-Ticker) wieder auf Kevin Vogt zurückgreifen. Der defensive Mittelfeldspieler hatte im Auswärtsspiel des FC am 22. September in Berlin einen Nasenbeinbruch und eine Gehirnerschütterung erlitten.

Zuletzt trainierte er mit einer Spezialmaske. "Er ist körperlich gut drauf und hat sich an die Maske gewöhnt", sagte Kölns Trainer Peter Stöger am Freitag. Ob Vogt in die Startelf zurückkehren wird, ließ der Übungsleiter offen.

Stöger hat großen Respekt vor der Spielweise der Schalker. "Sie spielen einen guten offensiven Fußball und sind sehr gefährlich", erklärte der Österreicher. Besonders lobte er die Arbeit von "Knappen"-Coach Andre Breitenreiter. "Am offensichtlichsten ist der zurückgekehrte Teamgeist. Das geht auf den Trainer zurück. Er hat einen guten Draht zu den Jungs." Zu den Chancen seiner eigenen Mannschaft sagte Stöger: "Wir haben einen Plan und eine Idee für dieses Spiel. Die Umsetzung muss aber zu 100 Prozent passen, um etwas mitzunehmen."

(lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Köln: Kevin Vogt kehrt gegen den FC Schalke 04 in den Kader zurück


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.