1. Bundesliga 16/17
| 07.56 Uhr

1. FC Köln
Bittencourt nach Frust-Foul für drei Spiele gesperrt

Bittencourt sieht nach Frust-Foul in der Nachspielzeit Rot
Bittencourt sieht nach Frust-Foul in der Nachspielzeit Rot FOTO: dpa, ve hpl
Köln. Bundesligist 1. FC Köln muss für drei Spiele auf Offensivspieler Leonardo Bittencourt verzichten. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sperrte den 22-Jährigen nach seiner Roten Karte im Derby gegen Bayer Leverkusen (0:2) für diesen Zeitraum wegen rohen Spiels.

Bittencourt hatte dem Leverkusener Admir Mehmedi in der sechsten Minute der Nachspielzeit von hinten in die Beine gegrätscht. Spieler und Verein haben dem Urteil zugestimmt.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Köln: Leonardo Bittencourt nach roter Karte gesperrt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.