1. Bundesliga 16/17
| 14.37 Uhr

Nach 1:1 gegen HSV
1. FC Köln schunkelt durch den Rosenmontag

Fotos: "Kölle alaaf": Köln-Fans feiern Karneval in Hamburg
Fotos: "Kölle alaaf": Köln-Fans feiern Karneval in Hamburg FOTO: dpa, chc lof
Köln. Mit Narrenkappen, bunten Schals und bester Laune schunkelten die Profis des 1. FC Köln am Rosenmontag auf dem klubeigenen Wagen am Dom vorbei und durch die Stadt.

Das 1:1 (1:0) am Vortag beim Hamburger SV werteten die Rheinländer als Fortschritt - auch wenn durchaus ein Sieg möglich gewesen wäre.

"Dass wir mit einem Punkt in Hamburg nicht zufrieden sind, spricht für unsere Entwicklung", sagte Keeper Timo Horn, der in der Hansestadt erneut einen starken Eindruck hinterlassen hatte. Zwar warten die Kölner im Jahr 2016 noch auf ihren ersten Sieg, doch auch Trainer Peter Stöger konnte der Vorstellung in Hamburg viel Positives abgewinnen.

"Es war vom Ergebnis her mehr drin", sagte der Österreicher: "Es ist aber wirklich in Ordnung, was meine Spieler gezeigt haben. Wir haben ein richtig gutes Spiel gemacht." Nach den Treffern von Simon Zoller (41.) und Nicolai Müller für den HSV (47.) fehlen dem FC sechs Punkte auf die Europapokal-Plätze - und ein Stück weit fehlt der Killerinstinkt.

"Wenn du oben dran bleiben willst, musst du solche Spiele gewinnen", meinte Horn, verwies aber auch auch auf das ausgegebene Ziel von 40 Punkten, das die Kölner weiterhin fest im Blick haben. Auch oben auf ihrem roten Karnevalswagen.

(ems/sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nach 1:1 gegen HSV: 1. FC Köln schunkelt durch den Rosenmontag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.