1. Bundesliga 17/18
| 15.22 Uhr

Trauer beim 1. FC Köln
U21-Co-Trainer Fecht stirbt nach Herzinfarkt

Köln. Der 1. FC Köln trauert um Uwe Fecht. Der Co-Trainer der zweiten Mannschaft ist in der Nacht zu Donnerstag an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben. Das teilte der Verein am Donnerstag mit. 

Vor zwei Wochen hatte der 58-Jährige in Anwesenheit seines Trainerkollegen Patrick Helmes in der Trainerkabine des Geißbockheims einen Herzinfarkt erlitten. Helmes hatte sein Amt als Trainer der U21, die in der Regionalliga West spielt, daraufhin niedergelegt.

Fecht hinterlässt seine Frau und drei Kinder. "Das ist ein schweres Schicksal, das uns alle beim FC sehr getroffen hat. Nach dem dramatischen Vorfall im Geißbockheim waren wir immer in Kontakt mit Uwe Fechts Familie und haben gehofft, dass er sich erholt und die Situation übersteht", sagte FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke. "Wir trauern mit seiner Frau und seinen Kindern und wünschen ihnen in diesen schweren Tagen ganz viel Kraft." 

Uwe Fecht war seit Jahresbeginn beim FC als Trainer aktiv. Als Spieler absolvierte er unter anderem 77 Zweitligaspiele für den MSV Duisburg.

(areh)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. FC Köln: U21-Co-Trainer Uwe Fecht stirbt nach Herzinfarkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.