1. Bundesliga 16/17
| 14.18 Uhr

"Würde ich Fans nicht antun"
Podolski würde in Deutschland nur für Köln spielen

Fotos: Lukas Podolski feiert mit Köln-Fahne Ankunft in Berlin
Fotos: Lukas Podolski feiert mit Köln-Fahne Ankunft in Berlin FOTO: dpa, dna fpt
Faro. Lukas Podolski will in der Bundesliga nur noch für den 1. FC Köln spielen und schließt bei seiner Vereinssuche eine Rückkehr nach Deutschland derzeit aus.

"Jeder weiß, dass der FC mein Verein ist", sagte Podolski nach dem 7:0 in der EM-Qualifikation mit der Nationalmannschaft am Samstagabend in Faro. Für einen anderen Klub in der Bundesliga zu spielen, könne er den Kölner Fans "nicht antun".

Podolski hat noch einen Vertrag bis 2016 beim FC Arsenal. Bei den Gunners hatte er jedoch im ersten Halbjahr nur noch sporadisch gespielt. Auch die Ausleihe zu Inter Mailand in der Rückrunde war für ihn sportlich eine Enttäuschung. "Ich habe noch keine Gespräche mit Arsenal geführt", sagte der 30-Jährige. "Irgendwo auf der weiten Welt werde ich Fußball spielen", sagte er. "Ich spiele bis ich irgendwann unter dem Gras liege", fügte er lachend an.

Bundestrainer Joachim Löw hatte Podolski dringend einen Vereinswechsel empfohlen, um wieder Spielpraxis zu sammeln. Auch in Gibraltar war der 125fache Nationalspieler nur zu einem Teilzeiteinsatz gekommen und hatte dabei nicht überzeugen können.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lukas Podolski würde in Deutschland nur für den 1. FC Köln spielen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.