1. Bundesliga 17/18
| 17.06 Uhr

Angeblich Probleme mit Ruthenbeck
Torwarttrainer Bade verlässt den 1. FC Köln

Stefan Ruthenbeck: Kölsche Jung und Stöger-Nachfolger
Stefan Ruthenbeck: Kölsche Jung und Stöger-Nachfolger FOTO: dpa, mbk fdt
Köln. Bundesligist 1. FC Köln und sein langjähriger Torwarttrainer Alexander Bade trennen sich zum Monatsende. Das teilte der Tabellenletzte am Mittwoch mit. Der unbefristete Vertrag mit dem 47-Jährigen werde aufgelöst.

Bade bestritt als Profi 100 Spiele für den FC und war seit 2009 für das Torwarttraining zuständig. Am Dienstag hatten die Kölner für diese Position Andreas Menger verpflichtet.
Danach hieß es zunächst, Bade solle im Klub andere Aufgaben übernehmen.

"Wir haben uns in den vergangenen Tagen mehrfach zusammengesetzt und jetzt eine Lösung gefunden, mit der alle Seiten leben können", sagte Bade. Angeblich kriselte es im Verhältnis zwischen Bade und dem neuen Cheftrainer Stefan Ruthenbeck.

(dpa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Torwarttrainer Alexander Bade verlässt den 1. FC Köln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.