| 17.16 Uhr

14-Jähriger reist Le Mont hinterher
Emmanuel allein im Letzigrund

Zürich/Düsseldorf. Emmanuel ist der mit Abstand größte Anhänger des Schweizer Zweitligisten FC Le Mont-sur-Lausanne. "Der einsamste Fan der Schweiz" besucht alle Spiele seines Lieblingsverein – und steht meist ganz alleine im Gästeblock. Von Moritz Thienen

Am Wochenende spielte der kleine Provinz-Klub gegen den großen FC Zürich im Letzigrund. Mit dabei war natürlich auch wieder Emmanuel. Die Schweizer Tages-Zeitung "Blick" begleitete den 14-Jährigen nach Zürich und dokumentierte seine Liebe zu seinem Verein.

Bereits weit vor Beginn des Spieles bereitet sich der 14-Jährige auf das Spiel vor. Er klebt seine Fahnen zusammen und hängt die Banner seines Fan-Klubs, den er 2014 gemeinsam mit zwei Freunden gegründet hat, auf. Seine Freunde begleiten Emmanuel meist leider nicht zu den Auswärtsspielen. Dafür aber seine Trommel, mit der er während des Spiels seine Gesänge untermahlt.

Beim Spielbeginn steht er wie so häufig ganz alleine im Gästeblock. "In Le Mont fehlt die Fußball-Begeisterung", erklärt der Schüler und schaut dabei ein wenig wehmütig auf die volle Südkurve des FC Zürich. Zum Spiel ist Emmanuel nicht etwa im Zug sondern im Mannschaftsbus angereist. Der vom Verein organisierte Fan-Bus wurde aufgrund von mangelndem Interesse gestrichen.

Mit Beginn des Spiels ist Emmanuel dann voll in seinem Element. Er trommelt, schwenkt seine Fahnen und singt die Fan-Lieder seines Vereins. Als sein Team in der 25. Minute dann auch noch in Führung geht, gibt es im Gästeblock kein Halten mehr. Der 14-Jährige schmeißt selbst zerrissene Papierschnitzel in die Luft und jubelt lautstark.

Verpflegungsstand nur für Emmanuel geöffnet

Zur Halbzeit zeigt sich der Super-Fan glücklich über das Auftreten seiner Mannschaft. "Ich bin sehr, sehr zufrieden. Gegen Zürich zu treffen ist nicht schlecht." Nach einer Stärkung am extra für den einzigen Gäste-Fan geöffneten Verpflegungs-Stand peitscht Emmanuel den FC Le Mont auch in der zweiten Halbzeit nach vorne.

Trotz immer schwächer werdender Stimme und dem Ausgleich des FCZ singt und trommelt er bis zum Abpfiff weiter: "Aleeeeeez Le Mont". Am Ende kann er sich über einen hart erkämpften Punkt beim Tabellenführer freuen. Sofort geht es runter auf den Zaun, wo er den Punktgewinn ausgelassen mit der ganzen Mannschaft feiert.

Natürlich kommt der Fan überragend bei den Spielern und Verantwortlichen des FC Le Mont an. "Der Junge ist einfach unglaublich. Ich habe schon mit ihm an einem Tisch gesessen. Er ist der Beste. Ich bin einfach ein Fan von diesem Jungen" schwärmt Le-Mont-Stürmer Patrick Bengondo nach dem Spiel. Und auch nächste Woche kann er sich beim Auswärtsspiel in Wohlen wieder auf Emmanuels Anfeuerung verlassen.

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

14-Jähriger unterstützt sein Team FC Le Mont alleine im Letzigrund


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.