| 10.15 Uhr

Eklat bei Alemannia Aachen
Sportchef Klitzpera von Jugendtrainer angegriffen und verletzt

Alemannia Aachen: Alexander Klitzpera von Jugendtrainer angegriffen und verletzt
Alexander Klitzpera in seiner aktiven Zeit bei Alemannia Aachen. FOTO: AFP
Aachen. Beim Regionalligisten Alemannia Aachen ist es nach einer Trainersitzung des Nachwuchsleistungszentrums zu einem Eklat gekommen.

Wie der frühere Bundesliga-Verein mitteilte, ist Sportdirektor Alexander Klitzpera am Montagabend von einem Junioren-Coach körperlich angegriffen und verletzt worden. Der 38 Jahre alte Klitzpera musste demnach im Krankenhaus behandelt werden und erstattete bei der Polizei gegen den Trainer Anzeige wegen Körperverletzung.

Nach Informationen der "Aachener Zeitung" erlitt Klitzpera Augen- und Handverletzungen. Der frühere Bundesliga-Profi habe dem Nachwuchs-Coach vor der Attacke erklärt, dass er nicht mehr mit ihm plane.

"Bei allen Emotionen im und um den Fußball dürfen Grenzen nicht überschritten werden. Durch alle Gremien hinweg verurteilen wir dieses nicht tolerierbare Verhalten aufs Schärfste", wird Christian Steinborn, Aufsichtsratsvorsitzender der Alemannia, in einer Vereinsmitteilung vom Dienstag zitiert. Dem Nachwuchs-Trainer wurde noch am Montag durch den Klub fristlos gekündigt.

(dpa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alemannia Aachen: Alexander Klitzpera von Jugendtrainer angegriffen und verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.