| 20.36 Uhr

Das abgepfiffene "Kacktor"
Fast ein Fall für Arnd Zeigler

Düsseldorf. Die Redaktion von "Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs" dürfte sich schon gefreut haben. Denn der Treffer von Jason Fax wäre in der Rubrik "Kacktor des Monats" wohl kaum zu schlagen gewesen. Doch er zählte nicht.
Unfassbare Szene SR Solingen II - TuS Quettingen

Diese unfassbare Szene fing die FuPa-Cam beim Spiel Sport-Ring Solingen 1880/95 II gegen Tus TuS 05 Quettingen e.V. - Fußball ein.

Posted by FuPa Niederrhein on Sonntag, 28. Februar 2016

Monat für Monat durchforstet Arnd Zeigler mit seiner Redaktion das Internet auf der Suche nach kuriosen Toren. Werden in der "Sportschau" der "ARD" die besten Treffer gekürt, dreht Zeigler den Spieß um und sucht jeden Monat das "Kacktor des Monats". Eine Szene aus der Kreisliga B dürfte ihm gefallen haben, entsprach am Ende aber nicht ganz den Kriterien.

Im Spiel zwischen der Reserve des Sport-Ring Solingen und dem TuS Quettingen (5:2) kam es bereits in der vierten Minute zu einer verrückten Vierfach-Chance. Der etatmäßige Mittelfeldspieler David Zgaslik musste im Quettinger Tor aushelfen und parierte gleich mal einen Freistoß.

Doch die unorthodoxe Faustabwehr beförderte er den Ball gegen die Latte – direkt vor die Füße von Fax. Der vollbrachte jedoch aus drei Metern das Wunder, den Ball nicht im verwaisten Gehäuse unterzubringen, sondern gleich wieder gegen die Unterkante der Latte zu ballern. Der Abpraller landete natürlich wieder beim Sport-Ring, doch auch der Kopfball von Mark Karpa fand nicht den Weg ins Tor, weil Zgaslik diesen mit einer Weltklasse-Tat aus dem Winkel fischte. Und erneut kehrte das Spielgerät zu Fax zurück, der die furiose Szene mit einem furiosen Schuss in den Winkel vollendete.

Doch der Jubel blieb aus. Schiedsrichter Michael Flemming erkannte auf Abseits. Was nun, Herr Zeigler?

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Das abgepfiffene "Kacktor": Fast ein Fall für Arnd Zeigler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.