| 08.39 Uhr

FC Büderich
Voronin hört als Coach in der Bezirksliga auf

FC Büderich: Andrey Voronin hört als Coach in der Bezirksliga auf
Andrey Voronin beim Training des FC Büderich. FOTO: Horstmüller
Meerbusch. Der Bezirksligist FC Büderich ist auf der Suche nach einem Trainer. Die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Profi Andrey Voronin wurde beendet.

"Zeitliche und terminliche Verpflichtungen Andrey Voronins passen nicht mit den Vorstellungen des Vereins zusammen", erklärte Teammanager Dirk Hauswald. "Der Trainer hätte wegen seiner anderen Verpflichtungen die letzten vier Wochen der Vorbereitung und die ersten vier Saisonspiele verpasst."

Nun hoffen die Büdericher, bis zum Trainingsstart in knapp drei Wochen einen neuen Übungsleiter zu finden. Im Januar hatte Voronin öffentlich viel beachtet seine erste Trainerstation in Meerbusch bei Düsseldorf angetreten. Der frühere ukrainische Nationalspieler wurde mit dem FCB Sechster in der Bezirksliga (siebthöchste deutsche Spielklasse).

Der 37-Jährige bestritt unter anderem 155 Bundesligaspiele (48 Tore) für Borussia Mönchengladbach, den 1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Hertha BSC und Fortuna Düsseldorf, zudem spielte er für den FC Liverpool in der englischen Premier League und 74 Mal für die ukrainische Nationalmannschaft.

Nach einem Engagement bei Dinamo Moskau hatte Voronin im Jahr 2015 das Ende seiner aktiven Laufbahn bekanntgegeben. Der frühere Berufsfußballer lebt in Büderich, sein Sohn spielt in der Jugend des FC Büderich.

(faja)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

FC Büderich: Andrey Voronin hört als Coach in der Bezirksliga auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.