| 19.57 Uhr

Tumulte in der Landesliga
Fans liefern sich Schlägerei vor Legat-Spiel

Fotos: Polizeieinsatz bei Legat-Spiel
Fotos: Polizeieinsatz bei Legat-Spiel FOTO: Patrick Schüller
Monheim. Beim Spiel in der Landesliga zwischen den Sportfreunden Baumberg und dem von Thorsten Legat trainierten FC Remscheid ist es zu Tumulten gekommen. Vor dem Spiel lieferten sich einige Anhänger eine Schlägerei, dabei wurde ein Remscheid-Fan verletzt.

Wie "Reviersport" berichtet, wurde der Mann bei einem Flaschenwurf an der Nase getroffen und erlitt eine Wunde, die getackert werden musste. Die Polizei bestätigte das am Sonntag. Auch im Klubhaus ging es offenbar hoch her. Dabei sollen sogar Möbel geflogen sein.

Daraufhin wurde die Polizei verständigt, die mit mehren Wagen anrückte. Die Polizisten postierten sich um das Stadion, um weitere Eskalationen zu verhindern. Auch drei Rettungswagen wurden zum MEGA-Stadion nach Monheim bestellt, um sich bereitzuhalten.

Nach Spielende stoppten Fans aus Baumberg den Bus mit den Remscheider Fans, um diese zu weiteren Auseinandersetzungen aufzufordern. Die Polizei ging daraufhin mit Pfefferspray und Schlagstock gegen die Gruppe aus Baumberg vor. 

Das Spiel zwischen dem Tabellenführer und den abstiegsbedrohten Gästen aus Remscheid endete 2:2. Legat ist seit Ende September 2015 Trainer des FC Remscheid. Im Januar hatte der frühere Bundesliga-Profi durch seine Teilnahme an der RTL-Sendung "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" für Schlagzeilen gesorgt. Legat schloss das Dschungelcamp als Drittplatzierter ab. 

"Wir haben nicht viel mitgekriegt. Was da genau passiert ist, können wir auch nicht sagen. Ich denke mal, dass da von beiden Seiten aufgeheizt wurde. Das ist natürlich keine Sache, die wir gut heißen, aber was sollen wir machen?", sagte Remscheids Co-Trainer Dirk Abel fand "Reviersport".

(areh)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Thorsten Legat mit Remscheid in Baumberg: Fans liefern sich Schlägerei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Hier können Sie die Rechte an diesem Beitrag erwerben.