| 16.13 Uhr

Anne Frank im Schalke-Trikot
Deutsche Neonazis kopieren antisemitische Aufkleber aus Rom

Anne Frank im Schalke-Trikot: Dortmund-Nazis verunglimpfen NS-Opfer
Die antisemitischen Aufkleber mit Anne Frank im Schalke-Trikot. FOTO: Ruhrbarone
Neonazis, mutmaßlich aus dem Fanlager von Borussia Dortmund, sorgen mit einem antisemitischen Aufkleber für Aufregung. Dieser zeigt Anne Frank im Trikot von Schalke 04 – die Aktion ist von Neonazis aus Italien kopiert.

Die Hooligans der Lazio-Rom-Gruppe "Irriducibili" (Die Unbeugsamen) hatten am 22. Oktober beim Heimspiel gegen Cagliari ähnliche Aufkleber mit Anne Frank im Trikot von Stadtrivale AS Rom verteilt und dazu antisemitische und homophobe Sprüche angestimmt.

Nun tauchten nahezu identische Aufkleber auch in NRW auf – einziger Unterschied: Die in der NS-Zeit ermordete deutsche Jüdin Anne Frank wird in einem Trikot des Bundesligisten Schalke 04 gezeigt. Wie das Blog "Ruhrbarone" am Sonntag berichtete, wurde der Aufkleber in Düsseldorf gefunden – wo genau, schrieben die Autoren nicht. Zusätzlich veröffentlichte das Blog ein Foto mit weiteren Aufklebern, das Bild stammt angeblich von der Facebook-Seite eines Neonazis, der auch in der Hooligan-Szene von Borussia Dortmund aktiv sein soll.

Dortmunds aktive Nazi-Szene

Bestätigt werden kann der Zusammenhang zur BVB-Fanszene bislang nicht. Der BVB erklärte gegenüber unserer Redaktion, dass beim Verein keinerlei Informationen über den Urheber des Facebook-Postings vorliegen. Bei der Polizei liegt bislang keine Anzeige vor. Der Vorgang wurde an den Staatsschutz in Düsseldorf weitergegeben.

Der Verdacht in Richtung Dortmund liegt jedoch nahe, schließlich ist die Borussia nicht nur der größte Rivale von Schalke 04, viel mehr gehört die radikale Neonazi-Szene in der Westfalenstadt zu den aktivsten im Land. Die Partei "Die Rechte" hat hier einen Sitz im Stadtrat, den Stadtteil Dorstfeld bezeichnet die autonome rechte Szene als "Nazikiez".

Dortmunder Nazis in gelben T-Shirts. FOTO: dpa

Aus diesen Reihen kam es schon des öfteren zur Verherrlichung des Nazi-Regimes. Auch versuchte die Partei in der Vergangenheit des Öfteren, eine Verbundenheit zum BVB zu demonstrieren, unter anderem tritt man auf Demonstrationen in gelben T-Shirts auf. Führende Mitglieder der Partei haben jedoch Stadionverbot und wurden von der Vereinsmitgliedschaft ausgeschlossen.

Auch die im Konzentrationslager Bergen-Belsen ermordete Anne Frank wurde bereits in der Vergangenheit zum Ziel der Dortmunder Nazis. Auf einer Kundgebung im Dezember 2014 verspottete die Gruppe das Opfer der NS-Zeit mit Sprechchören.

Fotos: Lazio-Spieler wärmen sich in Anne-Frank-Shirts auf FOTO: afp

Die italienische Serie A reagierte auf die Aufkleber mit Stadionverboten für 13 überführte Rassisten und einer Gedenkminute – diese wurde von Lazio-Anhängern erneut durch faschistische Gesänge gestört. 

(cbo)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Anne Frank im Schalke-Trikot: Dortmund-Nazis verunglimpfen NS-Opfer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.