| 16.05 Uhr

DFB vs. Hans
Außergerichtliche Einigung in greifbarer Nähe

Im Rechtsstreit zwischen dem Deutschen Fußball-Bund (DFB) und seinem ehemaligen Vize-Generalsekretär Stefan Hans ist eine außergerichtliche Einigung in greifbare Nähe gerückt. Während des Kammertermins am Dienstag beim Arbeitsgericht Frankfurt/Main machten beide Seiten deutlich, dass sie an einem gütlichen Ausgleich bis zum nächsten Verhandlungstermin am 26. Juli (14 Uhr) interessiert sind. Eine "Mediation" (Vermittlung) soll bis dahin zum Ende der juristischen Auseinandersetzung führen. Als Vorbild soll nach dem Willen von DFB-Vizepräsident Rainer Koch die Einigung mit Ex-Generalsekretär Helmut Sandrock dienen. "Wir haben uns mit der Herrn Sandrock geeinigt. Das wollen wir auch mit Herrn Hans schaffen. Ich hoffe, dass dies den Anwälten jetzt auch gelingt", sagte Koch.

(sid)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

DFB vs. Hans: Außergerichtliche Einigung in greifbarer Nähe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.