2:4-Niederlage gegen Atlético Madrid

Bayer verspielt fast alle Chancen auf das Viertelfinale

Leverkusen. Bayer Leverkusen steht nach der 2:4-Niederlage gegen Atlético Madrid vor dem Aus in der Champions League. Der Traum von der ersten Viertelfinal-Teilnahme seit der Triple-Vize-Saison 2001/2002 ist für die Werkself bereits vor dem Rückspiel in weite Ferne gerückt. Von Sebastian Bergmann, Leverkusenmehr

Bayer Leverkusen

Mit Zuversicht gegen spanisches Bollwerk

Atlético Madrid eilt der Ruf einer defensiv extrem kompakten und konterstarken Mannschaft voraus. Um dennoch einen Erfolg gegen den Favoriten feiern zu können, muss die Werkself im Grunde nur da weitermachen, wo sie zuletzt aufgehört hat. Von Sebastian Bergmann und Dorian Auderschmehr

Atlético Madrid

Bayers nächster Gegner im Check

Die Mannschaft Seit die Werkself zum bisher letzten Mal auf Atlético traf, hat sich beim heutigen Gegner einiges verändert. Die Achse um Abwehrboss Diego Godin und der hängen Spitze Antoine Griezmann ist zwar weiterhin da, doch ansonsten gab es ähnlich viele Umstellungen wie in Leverkusen. mehr

Bayer 04 Leverkusen

Ultras ziehen sich aus dem Stadion zurück

Die Ultras von Bayer 04 Leverkusen haben angekündigt, den Klub vorerst nicht mehr im Stadion zu unterstützen. Seit Monaten schon gibt es Streit zwischen Fans und Verein. Droht am Dienstag in der Champions League Stille im Stadion? Von Dorian Auderschmehr

Bayer Leverkusen

Bellarabi ist Bayers Mann für die Rekordbücher

Bayer Leverkusen hatte mit dem FC Augsburg wenig Mühe. Als der Ball in der 23. Minute die Linie des Augsburger Tores überquerte, war klar, dass Karim Bellarabi Fußballgeschichte geschrieben hatte – und das mit seinem ersten Saisontor. Von Dorian Auderschmehr

Bayer 04 Leverkusen

Augsburg im Rücken, Atlético im Blick

Vor rund 14 Tagen war die Stimmung unterm Bayer-Kreuz noch getrübt. Zwei Spiele und 6:1 Tore später scheint die Werkself wieder auf dem richtigen Weg zu sein – gerade rechtzeitig vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Atlético Madrid. Von Dorian Auderschmehr

50.000. Bundesliga-Tor

Bellarabi-Trikot kommt ins Deutsche Fußballmuseum

Große Ehre für Fußball-Nationalspieler Karim Bellarabi vom Bundesligisten Bayer Leverkusen: Sein Trikot vom Freitag, das er beim 3:1-Erfolg beim FC Augsburg und seinem Treffer zum 1:0 in der 23. Minute getragen hatte, kommt ins Deutsche Fußball-Museum. mehr

Bilderserien Bayer Leverkusen
Bayer Leverkusen

Bellarabis Jubiläumstor leitet Bayer-Sieg ein

Bayer Leverkusen hat auch dank eines historischen Tores von Karim Bellarabi seinen Aufwärtstrend fortgesetzt. Der 26 Jahre alte Nationalspieler leitete das verdiente 3:1 (2:0) beim FC Augsburg mit dem 50.000 Treffer der Bundesliga-Geschichte ein. Von Dorian Audersch, Augsburgmehr