| 13.08 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayer 04 kann Rekord-Siegesserie einstellen

Bayer Leverkusen: Bayer 04 kann Rekord-Siegesserie einstellen
Der entscheidende Erfolg gegen den Hamburger SV gehörte zur Serie von sieben Siegen in Folge, die Bayer 04 in der Saison 2001/02 unter Trainer Klaus Toppmöller aufstellte. Die Leverkusener Michael Ballack, Ulf Kirsten, Oliver Neuville, Zé Roberto, Carsten Ramelow und Zoltan Sebescen jubeln über das 4:1 durch Neuville, der im November 2001 drei Tore schoss. FOTO: dpa
Leverkusen. Die Werkself möchte gegen Hannover 96 den siebten Sieg in Serie feiern und könnte damit den Rekord aus dem Jahr 2001 einstellen. Von Stefanie Sandmeier

Das aktuelle Fußball-Jahr ist aus Sicht von Bayer 04 wieder keines, in dem die Leverkusener einen Titel gewinnen. Womöglich aber wird es eines werden, das nicht nur mit überraschendem und erfolgreichem Fußball in Verbindung gebracht wird, sondern mit einer Reihe von Bestmarken endete.

Nach den zuletzt 528 Minuten ohne Gegentor, die für die Leverkusener bis zum 3:2-Erfolg in Mainz Bestand hatten, und dem 133. Bundesligatreffer von Stefan Kießling, mit dem er in der ewigen Torschützenliste seinen Sportdirektor Rudi Völler überholte, können sich Trainer Roger Schmidt und seine Mannschaft den nächsten Eintrag ins Geschichtsbuch des Vereins verdienen.

Mainz - Leverkusen: Einzelkritik FOTO: afp, ej

Knapp 13,5 Jahre ist es her, dass zum letzten und bisher einzigen Mal eine Bayer-Mannschaft sieben Bundesliga-Spiele hintereinander gewonnen hat. In der Saison 2001/02 sammelten damals prominente Kicker wie Ulf Kirsten, Bernd Schneider, Oliver Neuville oder Michael Ballack vom 8. bis zum 14. Spieltag satte 21 Punkte. Der Trainer hieß damals Klaus Toppmöller, der mit dem Team das bemerkenswerte Triple aus zweiten Plätzen in der Meisterschaft, Champions League und im DFB-Pokal schaffte.

Diesen Rekord kann die Werkself morgen in ihrem Heimspiel gegen Hannover 96 einstellen (15.30 Uhr, BayArena). Ein Erfolg gegen den aktuellen Tabellen-15. wäre der siebte Sieg einer so erfolgreichen Serie, die mit dem 1:0 im Heimspiel gegen den SC Freiburg Ende Februar begann -und noch möglichst lange Bestand haben soll.

Porträt: Emir Spahic – Fußball-Profi und Rüpel FOTO: dpa, ahe nic

Denn im Rennen um den direkten Champions-League-Platz drei, das zu einem Zweikampf mit Borussia Mönchengladbach geworden ist - dürfen sich die Leverkusener keine Schwächen erlauben. Zu konstant sind in dieser Saison auch die Leistungen der Gladbacher, die unter Trainer Lucien Favre immer mehr zu einer Spitzenmannschaft der Bundesliga heranreifen.

Die Borussia muss diesmal vorlegen. Die Fohlen-Elf gastiert heute bei Eintracht Frankfurt (20.30 Uhr). Leverkusen kann dann morgen entsprechend kontern oder bei einem Patzer der Gladbacher bestenfalls sogar vorbeiziehen.

Unabhängig vom Ausgang der Partie ist für Ersatzkapitän Lars Bender aber klar, wohin die Reise für Bayer 04 in dieser Saison führen soll: Auf direktem Weg in die Champions League. "Wir haben uns das Polster nach hinten geschaffen", sagt der Nationalspieler auf der Internetseite des Vereins mit Blick auf die zehn Punkte Vorsprung auf Verfolger FC Schalke 04. Und ergänzt: "Wir können selbstbewusst nach vorne schauen, um die Gladbacher möglichst noch abzufangen."

Tatsächlich ist es derzeit schwer vorstellbar, dass sich Bayer 04 angesichts seiner überzeugenden Form von den Schalkern noch einholen lässt. Unabhängig der beiden bitteren Elfmeter-Pleiten in Madrid und gegen Bayern München datiert die letzte Niederlage nach 90 Minuten vom 14. Februar. Das war das spektakuläre 4:5 zu Hause gegen Wolfsburg. Seitdem eilte die Werkself von Sieg zu Sieg.

"Mit jedem Erfolg wächst unser Selbstbewusstsein. Uns zeichnet aus, dass wir zuletzt immer auf den Punkt da waren", sagt Bender, der allerdings davor warnt, Hannover nicht zu unterschätzen. "Der Abstiegskampf kann die 96er auf jeden Fall gefährlicher machen. Sie werden mit anderen Waffen als wir kämpfen und sich gut auf uns einstellen." Doch: "Wenn wir unser Spiel durchbringen, werden wir die Punkte hierbehalten."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Bayer 04 kann Rekord-Siegesserie einstellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.