| 10.11 Uhr

Bayer Leverkusen
Chicharito lässt seine Zukunft bei Bayer 04 offen

Das ist Javier Hernandez "Chicharito"
Das ist Javier Hernandez "Chicharito" FOTO: KSMedianet / Bayer04
Orlando. Einen Abgang im Sommer schließt der Mexikaner zumindest nicht aus – er wolle sich nun aber erst einmal auf die Rückrunde konzentrieren. Von Stefanie Sandmeier

Dass Spieler im äußerst schnelllebigen Fußballgeschäft gut beraten sind, Treuebekenntnisse an ihren derzeitigen Arbeitgeber zu vermeiden, scheint auch bei Chicharito angekommen zu sein. Er wisse nicht, ob er nächste Saison noch in Leverkusen spielen werde, sagte der Stürmer am Montag: "Es kann sich in sechs Monaten alles verändern."

Sein Ziel sei es, zunächst eine erfolgreiche Rückrunde zu spielen, um in der Bundesliga einen der ersten vier Plätze zu belegen und in der Europa League sowie im DFB-Pokal so weit wie möglich zu kommen. "Man weiß nie, was passiert", sagte der mexikanische Publikumsliebling über seine Zukunft am Rhein. "Schauen Sie: Ich habe in den letzten zwei, drei Jahren für Manchester United, Real Madrid und nun Leverkusen gespielt. In diesem Sport spielt es keine Rolle, ob man für zehn, zwölf Jahre unterschreibt oder jedes Jahr um eine Saison verlängert. Es kann sich nach sechs Monaten alles verändern. Oder du bleibst eben zehn Jahre."

Worte, die man bei der sportlichen Führung der Werkself wohl mit Sorgenfalten vernimmt. Schließlich schoss sich der Stürmer, für den Bayer 04 im September vergangenen Jahres rund elf Millionen Euro an Manchester United überwies, mit 19 Treffern in 22 Pflichtspielen rasend schnell in die Herzen der Fans. Beim englischen Rekordmeister musste sich Trainer Louis van Gaal, der den 27-Jährigen ziehen ließ, deshalb im Nachhinein heftige Kritik gefallen lassen. Warum er ihm nicht mehr vertraute? "So etwas ist Teil des Fußballs. Nur elf können in der Startelf sein, sieben auf der Bank. Einige gehen in die zweite Mannschaft oder sitzen auf der Tribüne. Ich denke nicht, dass es etwas Persönliches war. Trainer haben eben ihre Vorstellungen, welcher Spieler, welcher Spielertyp ihnen weiterhilft", sagte Chicharito.

Wie er die Kritik der englischen Fans sieht? "Wenn die Leute van Gaal kritisieren, ist das ihre Meinung. Ich hatte vier gute Jahre in England, habe zwei Mal die Premier League gewonnen, ich hatte mit Alex Ferguson dort den besten Trainer, den ich je hatte, stand im Finale der Champions League. Ich hatte also eine gute Zeit dort."

Die Top-Leistungen des hocheffizienten Stürmers werden auch außerhalb der Bundesliga zur Kenntnis genommen. Angebote werden kommen, wenn er in der Rückrunde eine ähnliche Quote aufweist. Bisher blockte die Führungsetage stets alles ab. Aus gutem Grund. Denn Chicharito ist für Bayer 04 nicht nur von sportlichem Wert – das wird besonders in diesen Tagen deutlich. Würde er alle Autogrammwünsche erfüllen, die im Trainingslager an ihn herangetragen werden, dann stünde er wohl noch zum Rückrundenauftakt am Trainingsgelände. Keine Einheit vergeht, ohne dass er zahlreiche Trikots, Bälle und Poster signiert. "Ich habe mich mittlerweile daran gewöhnt. Sehr viele Mexikaner und mexikanische Fans leben hier in den USA, gerade in Florida. Die kommen aber nicht nur wegen mir, sondern auch wegen meinen Nationalmannschaftskollegen", erklärte er. Einige Fans legen sogar ihre Babys in seine Arme, um Erinnerungsfotos zu schießen.

Dass der Mexikaner seine persönliche Messlatte mit 19 Toren ziemlich hochgelegt hat, scheint ihn kalt zu lassen. "Ich spüre keinen zusätzlichen Druck für die Rückrunde. Wir haben die letzten Spiele in der Liga erfolgreich gemeistert, das wollen wir so fortführen", sagte er. Auch wenn der neue Publikumsliebling, dessen Vertrag bis zum 30. Juni 2018 läuft, Bayer 04 bereits im Sommer verließe, an seinen Mannschaftskameraden werde es laut ihm nicht liegen: "Hier herrscht eine sehr gute Teamchemie – nicht nur auf dem Platz, sondern auch außerhalb. Ich bin froh und glücklich, in diesem großartigen Verein zu sein und genieße das Vertrauen", sagte Chicharito und betont: "Die Tore aus dem letzten Jahr sind Vergangenheit. Sie waren gut fürs Selbstvertrauen, aber nun geht es von vorne los. Wir wollen und müssen überall besser werden."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Chicharito lässt seine Zukunft offen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.