| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Chicharito und Kampl bringen Schwung, aber (noch) keine Tore

Bilder: "Chicharito" macht sein erstes Spiel für die Werkself
Bilder: "Chicharito" macht sein erstes Spiel für die Werkself FOTO: ap
Leverkusen. Bayers Einkäufe kamen nach 58 Minuten zu ihrem Debüt. Hernandez hatte eine gute Chance, Kampl empfahl sich für weitere Einsätze. Von Stefanie Sandmeier

Marco Sailer brauchte mehrere Versuche. Darmstadts Mann mit dem markanten Vollbart stand zweimal vor der Eingangstür zum Leverkusener Kabinentrakt, um nach dem Trikot von "Chicharito" zu fragen. Im zweiten Anlauf klappte es. Der mexikanische Nationalspieler erfüllte ihm den Wunsch. Es war an diesem Tag aber der einzige Moment, an dem ein Darmstädter ehrfürchtig zu einem Leverkusener aufschaute. Auf dem Rasen war die als sicher geglaubte Rollenverteilung bereits nach wenigen Minuten überholt. Nach einem von Kyriakos Papadopoulos an Marcel Heller verursachten Freistoß setzte sich Sulu am Fünfmeterraum durch und erzielte per Kopf die Führung. Wendell sprang unter dem Ball her, dahinter kamen Lars Bender und Stefan Kießling den Schritt zu spät.

Nach acht Minuten vermochte aber noch niemand daran zu denken, dass dies das Tor des Tages sein würde. Auch Roger Schmidt erklärte, dass er durchaus der Überzeugung war, dass sein Team diesen Rückstand würde drehen können. "Wir haben uns mit diesem Kader viel vorgenommen, aber in punkto Cleverness müssen wir noch viel lernen", sagte der Trainer.

Pressestimmen: "Die Borussen-Vollkatastrophe ist perfekt" FOTO: qvist /Shutterstock.com/Retusche RPO

Der 48-Jährige hatte seine prominenten Zugänge Javier "Chicharito" Hernandez und Kevin Kampl zunächst auf der Bank gelassen. Das könnte sich aber schon am Mittwoch im Champions-League-Spiel gegen Bate Borissow ändern.

Denn beide zählten im enttäuschenden Werkself-Team zu den positiven Erscheinungen. Beide kamen nach 58 Minuten in die Partie und halfen dabei, dass Bayer 04 den Druck noch einmal erhöhen konnte. Vor allem Kampl brachte Schwung und Aggressivität ins Team, das im Kreieren von Chancen aber zu harmlos blieb.

Einzelkritik: Dreimal Note "5" FOTO: ap

Trotz der Niederlage war der Mittelfeldspieler glücklich über sein erstes Spiel für Bayer Leverkusen seit vier Jahren und wie "Chicharito" froh über seinen Einstand. "Ich freue mich über mein Debüt, nicht aber über das Ergebnis", sagte Hernandez. Die Kommunikation auf dem Rasen klappe bereits gut. "Meine Teamkollegen haben eine hohe Qualität. Daher ist es nicht schwer, sich schnell einzufinden", fügte der 27-Jährige an, dem beinahe sogar sein erstes Tor gelungen wäre.

Der Mexikaner, der sich artig für die herzliche Begrüßung der Fans bedankte, hatte in der 77. Minute nach Flanke von Mehmedi eine von zwei guten Leverkusener Möglichkeiten, die Darmstadts Keeper allerdings vereitelte. "Wir wussten einfach nicht, wie wir ein Tor erzielen können", sprach "Chicharito" die Schwachstelle seiner Mannschaft an und appellierte an seine Kollegen. "Wir haben schon am Mittwoch unsere nächste Chance in der Champions League. Da müssen wir es besser machen." Seite

Darmstadt feiert ersten Sieg seit 1982 FOTO: dpa, mjh fdt
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Chicharito und Kevin Kampl bringen Schwung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.