| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
"Die Champions League ist ein Traum von uns"

Fotos: Bayers dritter Tag in Florida
Fotos: Bayers dritter Tag in Florida FOTO: KSmediaNET
Orlando. Nach zwölf Tagen Trainingslager in Orlando zieht Bayer 04-Trainer Roger Schmidt ein positives Fazit. Dem Rückrundenstart blickt er optimistisch entgegen. Von Zusammengefasst von Unserer Redaktion

Arbeits- und erkenntnisreiche Tage liegen hinter dem Trainer von Bayer 04. Kurz vor der Abreise stand der 48-Jährige noch einmal Rede und Antwort. Schmidt über...

...das abgeschlossene Trainingslager Viel besser hätte es nicht laufen können. Wir hatten eine sehr gute Atmosphäre während der zwölf Tage, auch wenn es eine lange Zeit war. Die Trainingsqualität war hoch und wir hatten zwei gute Testspiele. Zudem gab es nur sehr wenige Verletzte. Das sind die Dinge, die für ein Trainingslager besonders wertvoll sind. Es war ja eigentlich das erste Mal, dass wir mit diesem Kader - bis auf die verletzten Spieler, die zuhause geblieben sind - trainieren konnten. Man darf nicht vergessen, dass Chicharito und Kevin Kampl mitten in der Saison gekommen sind. Auch Tin Jedvaj und Kyriakos Papadopoulos konnten die Vorbereitung im Sommer nicht mitmachen. Aber mal abgesehen von den fußballspezifischen Dingen hat es der Mannschaft unheimlich gut getan, Zeit miteinander zu verbringen. Das ist genau das, was uns gefehlt hat.

Bayers zweiter Trainingstag in Orlando FOTO: KSmediaNET

...die Rückkehr von Tin Jedvaj Wir haben uns natürlich gewünscht, dass wir das Trainingslager nutzen können, um Tin wieder an die Mannschaft heranzuführen. Wir haben versucht, es sehr behutsam zu machen, ihn aber trotzdem irgendwann in die volle Belastung reinkommen zu lassen. Es ist sehr gut gelaufen und er hat einen guten Eindruck gemacht. In der Halbzeit, die er gegen Porto Alegre gespielt hat, war er schon sehr sicher in den taktischen Abläufen. Da sieht man einfach, dass er ein schlauer Spieler ist.

...den Rückrundenstart Nach dem Spiel gegen Hoffenheim wissen wir, wo wir stehen, aber wir können zuversichtlich in Richtung Rückrunde gucken. Ich glaube, dass wir in einem guten Zustand sind - konditionell sowieso - aber auch mannschaftstaktisch.

...die Daheimgebliebenen Bei Sebastian Boenisch, Lars Bender und Roberto Hilbert ist absehbar, dass sie vielleicht in zwei, drei Wochen wieder zur Verfügung stehen. Bei Charles Aránguiz kann man auch hoffen, dass er im Laufe der Rückrunde ins Training einsteigt. Das wird dazu führen, dass wir in der Rückrunde alle Voraussetzungen haben, unsere Ziele zu erreichen. Ich glaube, dass wir besser und vor allem geschlossener spielen werden. Das ist für unser Spiel sehr wichtig - dann haben wir in jedem Spiel die Chance, als Sieger vom Platz zu gehen. Es ist ja nicht so, dass wir 50 Prozent besser werden müssen, es geht eher um die letzten zehn Prozent.

Chicharito trifft doppelt, Roque Junior schaut zu FOTO: KS Medianet

...das Erreichen eines Champions-League-Platzes Ich werde alles dafür tun, dass wir alles geben, um wieder dahin zu kommen. Das ist ein großer Traum von uns. Wir messen uns da mit Mannschaften, die zig Millionen Euro mehr zur Verfügung haben als wir. Das ist immer eine riesen Herausforderung für Bayer Leverkusen - das darf man nicht vergessen, auch wenn man gefühlt in den letzten Jahren immer dabei war. Jedes mal, wenn es Bayer Leverkusen schafft, in der Champions League zu spielen, dann war es eine klasse Saison. Das ist auch diesmal wieder unser Ziel.

...einen möglichen Kaderplatz für Neu-Linksverteidiger Benny Henrichs für das Spiel gegen Hoffenheim Ich muss das nicht heute entscheiden, weil wir noch weit weg sind vom Spiel. Man sieht aber, dass die Entwicklung bei den jungen Spielern in die Richtung geht, dass sie irgendwann feste Bestandteile des Kaders von Bayer Leverkusen sind. Dass Benny ein hochtalentierter Spieler ist, ist keine Frage. Wenn er soweit ist, dann scheue ich mich nach diesem Trainingslager nicht davor, ihn in der Bundesliga oder im internationalen Vergleich einzusetzen. Er hat nachgewiesen, dass er dieses Niveau kurzfristig erreichen kann, wenn er dran bleibt.

...Neuzugänge im Winter In so einem Transferfenster darf man nie sagen ,Wir sind zu', sondern man muss gucken, ob man den Kader eventuell optimieren kann. Bei uns geht es aber nicht um fünf, sondern um ein, zwei Spieler. Es ist aber auch möglich, dass in dieser Periode nichts mehr passiert. Es kann auch immer sein, dass ein Spieler eine Veränderung möchte, weil die Chancen auf viel Einsatzzeit nicht vorhanden sind. Wenn so etwas passiert, sind wir vorbereitet und können kurzfristig reagieren.

...den Hype um Chicharito Das ist schon sehr besonders, aber was ich noch besonderer finde, ist die Tatsache, wie er damit umgeht. Er ist ein Lehrbeispiel für jeden Jugendspieler. Man merkt einfach, dass er schon ein bisschen was erlebt hat. Ein Spieler, der bei Manchester United und Real Madrid gespielt hat, der kennt solche Situationen, aber ich finde es einfach gut, wie er das handelt - er gibt allen Fans das Gefühl, dass er das gerne macht. Er sieht das als Teil seiner Arbeit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: "Die Champions League ist ein Traum von uns"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.