| 07.22 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayers große und kleine Fragezeichen

Das ist Ömer Toprak
Das ist Ömer Toprak FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Noch umfasst der Leverkusener Kader 31 Spieler. Dass es bis zum 31. August noch einige Abgänge geben wird, gilt als sicher. Von Jim Decker

Leichtes Auslaufen, ein paar Stabilisationsübungen, eine Videoanalyse – Roger Schmidt ließ sein Team beim gestrigen Training ein eher leichtes Programm absolvieren. Kein Wunder: Schließlich steht heute Abend mit dem Testspiel beim Regionalligisten SC Verl (19 Uhr) im Rahmen des Kurztrainingslagers in Marienfeld die erste Belastungsprobe in der Vorbereitung an.

Nicht mit von der Partie sein werden Vladen Yurchenko und Wendell, die nach ihren Verletzungen noch nicht so weit sind. Für Bayers Trainer wird es ein Wiedersehen mit alten Bekannten: Schmidt war von 1995 bis 2002 Spieler des SC Verl, erzielte in 205 Spielen 54 Tore und trug die Kapitänsbinde.

Trainingsauftakt mit Volland FOTO: dpa, mb nic

Für einige Spieler der Werkself dürfte die Partie bei Schmidts Ex-Klub außerdem eine Gelegenheit sein, für die neue Saison vorzuspielen – oder einen neuen Arbeitgeber auf sich aufmerksam zu machen. Denn mit 31 Akteuren ist der Kader von Bayer 04 selbst für die dreifache Belastung in Bundesliga, DFB-Pokal und Champions League zu groß. Es gilt daher als sicher, dass es noch Abgänge geben wird.

Jonas Boldt schließt Abgänge nicht aus 

Lars Bender zu einer Teilnahme bei Olympia

Das Transferfenster ist bis zum 31. August offen. "Das ist noch eine lange Zeit", meint Schmidt. Manager Jonas Boldt schließt Abgänge keineswegs aus: "Wir wollten einen breiten Kader und haben daher in der einen oder anderen Geschichte etwas vorgegriffen, weil wir damit rechnen, dass noch etwas passieren kann." Ziel sei aber weiterhin, keine Leistungsträger abzugeben.

Ob das auch bei Ömer Toprak gelinge, sei letztlich eine "wirtschaftliche Frage", wie Schmidt es umschreibt. Er wünsche sich zwar, dass der Vize-Kapitän und Abwehrchef in Leverkusen bleibe, aber einen Wechsel ausschließen könne er nicht. Zuletzt hatte Toprak seine Wechselabsichten erneut bekräftigt. Wunschziel: Borussia Dortmund.

Das Saisonzeugnis von Bayer Leverkusen FOTO: dpa, fg

Der Abgang von Dortmunds Neven Subotic nach England oder Bayers Verpflichtung von Aleksandar Dragovic von Dynamo Kiew könnten Bewegung in die Angelegenheit bringen. Wie aus dem Umfeld der Werkself zu hören ist, geht es bei Toprak nur noch um die Höhe der Ablösesumme. Aber es gibt noch weitere Kandidaten, die für einen Abgang in Frage kämen.

Robbie Kruse ist ein Wechsel-Kandidat 

Der Australier Robbie Kruse (27) zum Beispiel dürfte es in der durch Kevin Volland noch einmal verstärkten Offensive schwer haben, sich durchzusetzen. "Es gibt nichts Neues", sagt er zu etwaigen Wechselgedanken. "Ich will meine erste komplette Vorbereitung in den vergangenen drei Jahren hier absolvieren." Doch Verein wie Spieler wären bei einem guten Angebot wohl gesprächsbereit.

Die direkt nach Saisonende aufkeimenden Spekulationen um den Schweizer Nationalspieler Admir Mehmedi (25) sind inzwischen indes abgeklungen. In der Rückrunde der vergangenen Saison kam der Flügelspieler kaum noch zum Einsatz. Trotzdem stehen seine Chancen auf einen Verbleib gut.

Bei Seung-Woo Ryu stehen Zeichen auf Abschied 

Bei Seung-Woo Ryu (22) sieht die Lage hingegen ganz anders aus. Der Koreaner wurde zweimal ausgeliehen, konnte sich aber auch in Braunschweig und Bielefeld nicht durchsetzen. Aktuell absolviert der Offensivspieler nach Absprache mit dem Verein seine Vorbereitung auf die Olympischen Spiele in Südkorea. Die Zeichen stehen auf Abschied. Sein Trikot gibt es nicht im Fanshop. Eine Rückennummer hat er nicht mehr zugewiesen bekommen.

Fünf Konkurrenten in der Innenverteidigung hat Malcolm Cacutalua vor sich. Auch bei dem 21-Jährigen, der die letzten zwei Jahre an Greuther Fürth und den VfL Bochum ausgeliehen war und nun zurückkehrt, spricht wenig für einen Verbleib. Sein Vertrag läuft noch bis 2018.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Die großen und kleinen Fragezeichen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.