| 18.47 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayers Endspiel um Europa

Neymar und Messi albern bei Abschlusstraining in Leverkusen herum
Neymar und Messi albern bei Abschlusstraining in Leverkusen herum FOTO: dpa, gki jhe
Leverkusen. Nur mit einem Sieg gegen den FC Barcelona und Schützenhilfe von Borissow kann die Werkself noch das Achtelfinale der Champions League erreichen. Die Hoffnungen ruhen auf dem treffsicheren Chicharito. Von Stefanie Sandmeier

<<< Hier geht es zum Live-Ticker! >>>

Es war nicht einfach, vor dem Duell mit dem FC Barcelona den richtigen Ton zu treffen. Denn die realistische Sicht auf die Dinge lässt nur den einen Schluss zu, dass sich Bayer 04 unter normalen Umständen heute Abend (20.45 Uhr/Live-Ticker) aus der Champions League verabschieden wird. Die Chance auf Platz zwei hat man längst nicht mehr in der eigenen Hand. Selbst ein Sieg gegen den Titelverteidiger würde nicht reichen. Wenn es noch etwas werden soll mit dem Achtelfinale, müssen andere helfen. "Es wäre ein Wunder, wenn wir gegen Barcelona gewinnen und Rom verliert", sagt Hakan Calhanoglu, der zuletzt öffentlich für seine schwachen Leistungen von Sportdirektor Rudi Völler kritisiert wurde.

Bayer-Coach Roger Schmidt über...

Um die scheinbare Aussichtslosigkeit wissen auch dessen Teamkollegen. Trotz allem wollte vor der Partie gegen diesen großen Gegner niemand den Eindruck vermitteln, dass er nicht doch an das Unmögliche glaubt. "Wir sind eine unberechenbare Mannschaft. Ich hoffe, dass wir einen tollen Tag erwischen und das Wunder wahr werden lassen", sagte der Sportdirektor. "Wir brauchen ein bisschen Glück, dann haben wir eine kleine Chance."

Roger Schmidt gab sich vor dem Abschlusstraining in der BayArena ähnlich kämpferisch. Trotz der ungünstigen Vorzeichen bezeichnete er die Partie "gegen das beste Team der Welt neben Bayern München" schon allein aufgrund der Konstellation als "Festtag" und vermittelte glaubhaft, dass seine Mannschaft alles versuchen werde, die Überraschung zu schaffen. Dazu ist mindestens ein Sieg gegen das Starensemble aus Barcelona nötig, das neben den gesperrten Außenverteidigern Dani Alves und Jeremy Mathieu ohne die geschonten Piqué und Iniesta antritt. Im Abschlusstraining verletzte sich überdies der brasilianische Stürmer Neymar (Leistenzerrung).

Fotos: Boenisch fliegt nach Grätsche vom Platz FOTO: dpa, jhe

Ob dies die Chance erhöht, sich mit dem erhofften Sieg mindestens Platz drei und damit die Europa League zu sichern, wird auch von der Spiellaune der immer noch topbesetzten Spanier abhängen. Gegen die geht es für Bayer in seiner zuletzt gezeigten Verfassung auch darum, nicht unter die Räder zu kommen.

Schmidt stellte jedenfalls klar: "Wir hoffen nicht auf ein schwächeres Barcelona" - und baut auf die Erfahrung aus dem Hinspiel. Sein Team hatte in Barcelona bis zur 80. Minute mit 1:0 (Tor von Papadopoulos) geführt und durch Javier Hernández sogar die gute Gelegenheit, auf 2:0 zu erhöhen. Doch der Mexikaner vergab und Leverkusen bekam auf bitterste Art und Weise zu spüren, was passiert, wenn der Titelverteidiger ernst macht.

Einzelkritik: Nur Chicharito überzeugt FOTO: afp, TOB-ej

Dennoch: Aus dieser Begegnung Ende September schöpfen die Bayer-Profis das bisschen Hoffnung. Nicht zuletzt, weil Bayers verlässlicher Torschütze Chicharito zunehmend besser auf Touren kam. "Ich bin überzeugt, dass er mit dem Selbstvertrauen, das er bis hierher sammeln konnte, in ähnlichen Situationen wie in Barcelona vollstrecken wird", sagte Schmidt. "Wir haben eine minimale Chance. Und um diese zu nutzen, brauchen wir eine perfekte Leistung", befand Ömer Toprak, der als Kapitän erneut den verletzten Lars Bender ersetzt.

Die seit Wochen anhaltende sportliche Krise war vor der abschließenden Einheit kein Thema - angesichts der Herausforderung, die heute auf die Mannschaft wartet. Dass es schlimmstenfalls nicht einmal für Rang drei und damit die Europa League reichen könnte – auch diesen Gedanken wollte niemand zulassen. Nationalspieler Karim Bellarabi kündigte selbstbewusst an: "Wir werden uns selbst gegen Barcelona nicht hinten reinstellen und wollen so mitspielen wie im Hinspiel." Sport Seite

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Endspiel um Europa


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.