| 00.00 Uhr

Hertha BSC
Bayers nächster Gegner im Check

Hertha - Stuttgart: die Bilder des Spiels
Hertha - Stuttgart: die Bilder des Spiels FOTO: dpa, gam
Leverkusen. Am Mittwochabend ist Bayer Leverkusen zu Gast in der Hauptstadt. Für das Team von Heiko Herrlich geht es darum, den positiven Trend nach dem deutlichen Heimsieg gegen Freiburg zu bestätigen.

Das ist neu Bislang traten zwei Neuzugänge in Erscheinung: Innenverteidiger Karim Rekik ersetzt den zum VfL Wolfsburg abgewanderten John Brooks. Flügelflitzer Mathew Leckie traf in drei Ligaspielen bisher drei Mal und dürfte schon jetzt seine Ablöse von rund drei Millionen Euro Wert sein. Der teuerste Neuling, U-Nationalspieler Davie Selke, fehlt verletzt. Investitionen in die Zukunft sind der Außenbahnspieler Valentino Lazaro und Torhüter Jonathan Klinsmann. Der Sohn von Jürgen Klinsmann wird auf der Tribüne sitzen - er ist noch im Aufbautraining.

Die Mannschaft Trainer Pal Dardai muss neben Selke und Klinsmann den Langzeit-Ausfall von Julian Schiebers verkraften. Ansonsten ist der Kader komplett. Trotzdem wird es Wechsel geben, weil durch die internationale Doppelbelastung das dritte Spiel innerhalb einer Woche ansteht. Kandidaten für eine Pause sind neben Zehner Ondrej Duda vor allem Rechtsverteidiger Peter Pekarik, Verteidiger Sebastian Langkamp und Mitchell Weiser. In die Startformation zurückkehren dürften Kapitän und Sturmführer Vedad Ibisevic, Routinier Salomon Kalou und Defensivspieler Niklas Stark.

Die Form Die Berliner sind gut in Form. Das Angriffsspiel klappt besser als im vergangenen Jahr, als Hertha gegen Ende der Saison mut- und ideenlos agierte. Zudem steht die Viererkette bisher sicher. Darauf muss Bayer 04 achten Berlin bringt über die Flügel Tempo und individuelle Klasse mit. Sturmtank Ibisevic ist sowohl als eiskalter Verwerter als auch als kopfballstarker Wandspieler gefährlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Gegner Hertha BSC im Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.