| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayer 04 ist auf der Suche nach Topspielern

Christoph Kramer - erstes Training für Bayer 04
Leverkusen. Trainer Roger Schmidt sagte am Rande des Trainingsauftakts, dass er noch Handlungsbedarf in allen Mannschaftsteilen sieht. Von Patrick Scherer

Wer als Letzter startet, hat keine Zeit zu vergeuden. Somit scheuchte Trainer Roger Schmidt seine Werkself, die als letzte Bundesliga-Mannschaft gestern die Vorbereitung auf die neue Saison aufnahm, direkt eine Stunde und 40 Minuten über den in der Sonne stehenden Platz an der BayArena. "Ich habe gelesen, die erste Nicht-Englische Woche ist im Dezember. Es geht in der Vorbereitung darum, dass wir als Mannschaft fit werden, um eine Grundlage zu haben, unsere Ziele und Erwartungen zu erfüllen", sagte Zugang Christoph Kramer und zeigte Verständnis für die Vollgas-Marschroute.

Bis zum Bundesliga-Auftakt am Wochenende vom 14. bis 16. August ist die Devise: Harte Arbeit auf dem Rasen, harte Verhandlungen neben dem Rasen. Trainer Roger Schmidt sagte zur Personallage: "Dass wir versuchen, unseren Kader in den kommenden Wochen zu optimieren und den ein oder anderen guten Transfer zu machen, steht außer Frage."

Fotos: Bayer-Fans sind heiß auf Autogramme von Kramer FOTO: Uwe Miserius

Sportdirektor Rudi Völler und Manager Jonas Boldt, der gestern auch aufmerksam das erste Training beobachtete, äußerten zuletzt, dass der Fokus bei Transfers vor allem auf einem Defensivspieler und einem zentralen Mittelfeldakteur liegt. Schmidt sagte gestern: "Ich sehe Handlungsbedarf in allen drei Mannschaftsteilen. Im Mittelfeld, in der Abwehr und im richtigen Offensivbereich könnten wir eventuell noch zulegen, wenn die passenden Spieler für uns zu transferieren sind."

Zugang Admir Mehmedi ordnete Schmidt als eine seiner beiden Spitzen im 4-2-2-2-System ein. Mehmedi selbt sagte: "Ich sehe mich als spielerischen Stürmer, nicht als klassischen Knipser." Somit fehlt noch eine echte Alternative zu Stefan Kießling in vorderster Front. Schmidt sagte aber: "Wir sind da relativ cool, wir haben jetzt schon eine sehr gute Mannschaft. Es geht darum, ganz gezielt noch Topspieler dazu zu holen, damit wir uns auch wirklich verstärken."

Für das Mittelfeld steht Charles Aranguiz auf dem Zettel der Verantwortlichen. "Ein sehr guter Spieler, mit dem wir uns beschäftigen. Aber da gibt es auch noch andere", bekundete der Bayer-04-Coach. Aranguiz, der heute Abend im Finale der Copa America mit Chile auf Argentinien trifft, spielt derzeit für SC Internacional Porto Alegre (Brasilien). Zu den Klienten seines Beraters Fernando Felicevich gehört auch Arturo Vidal (die RP berichtete). Allerdings hat sich Aranguiz durch seine starken Leistungen bei der Copa auch auf die Zettel anderer, vermeintlich finanzstärkerer Vereine gespielt. Ein Transfer würde Bayer 04 somit vermutlich mehr Geld kosten, als gewünscht. Der Marktwert von Aránguiz wird auf etwa zehn Millionen Euro geschätzt.

Bundesliga 15/16: Kramer gut gelaunt beim Training FOTO: dpa, ve nic

Am Sonntag tritt die Werkself zum ersten Test bei Drittligist SG Sonnenhof Großaspach (14 Uhr) an.

 

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen ist auf der Suche nach Topspielern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.