| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Tah - ein weiterer Baustein für die Zukunft

Tahs erstes Training mit Bayer
Tahs erstes Training mit Bayer FOTO: KSmediaNET
Leverkusen. Der 19-Jährige ist der "Nachwuchsspieler des Jahres 2015" und erhält die Fritz-Walter-Medaille in Gold. Sein Transfer passt zu Bayers Strategie, auf Talente zu setzen. Auch Julian Brandt und Levin Öztunali waren Titelträger. Im Test gegen Levante saß Tah zunächst auf der Bank. Von Markus Neukirch und Stefanie Sandmeier

Toni Kroos bekam sie 2008, Julian Draxler im Jahr 2011, und 2010 war der WM-Finaltorschütze Mario Götze stolzer Preisträger. Die Liste der aktuellen Weltmeister, die mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet wurden, ließe sich noch fortführen. Sie ist die bedeutendste deutsche Auszeichnung für einen Nachwuchsfußballer. Am 4. September wird sie nun Jonathan Tah von Bayer 04 verliehen. Es gibt sicher schlechtere Omen für den 19-Jährigen, als in einem Atemzug mit den amtierenden Weltmeistern genannt zu werden. "Jonathan ist eines der ganz großen deutschen Talente im Defensivbereich", erklärte DFB-Sportdirektor Hansi Flick. "Mit welcher Ruhe und Abgeklärtheit er bereits spielt, ist herausragend."

In Leverkusen haben die Kader-planer ähnlich gedacht, als sie den gebürtigen Hamburger vor knapp zwei Wochen unter Vertrag nahmen. Es unterstreicht in diesem Fall, warum sich die Werkself den Nachwuchsspieler immerhin 7,5 Millionen (plus Sonderzahlungen) kosten ließ. Tah passt perfekt zum Jugendstil, den man in Leverkusen inzwischen pflegt. Nämlich auf junge Talente zu setzen, die das Potenzial für eine große Karriere haben, aber schon so weit sind, dass sie der Mannschaft sofort weiterhelfen können. Im vergangenen Jahr wurde Julian Brandt mit der Fritz-Walter-Medaille in Gold ausgezeichnet. Der kam im Winter 2014 vom VfL Wolfsburg und hat in Leverkusen in seinem ersten Jahr eine beachtliche Entwicklung genommen. Trotz seiner erst 19 Jahre ist er im offensiven Mittelfeld bereits eine ernst zu nehmende Alternative. Im gleichen Jahr wurde übrigens auch Levin Öztunali mit Silber ausgezeichnet, den die Werkself nach Bremen verlieh. Wolfsburg und der HSV hatten bisher allerdings den größten Anteil an der Ausbildung der beiden.

Die Gewinner der Fritz-Walter-Medaille FOTO: dapd, dapd

Gleiches gilt für Hamburg im Fall Tah, der die U19-Junioren erst kürzlich als Kapitän zur Europameisterschaft nach Griechenland führte. Der Innenverteidiger wurde in der Saison 2014/2015 vom HSV an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen, wo er sich zum Stammspieler entwickelte. Inzwischen hat der Abwehrmann einen Fünfjahresvertrag bei Bayer 04 unterschrieben. "Mit der richtigen Einstellung und dem professionellen Umfeld in Leverkusen kann er seine Entwicklung vorantreiben", ergänzte Flick.

Beim 4:0 (2:0)-Testspielerfolg gegen den spanischen Erstligisten UD Levante kam Tah erst in der zweiten Hälfte zum Einsatz. Trainer Roger Schmidt ließ neben Ömer Toprak erstmals nach dessen Schulterverletzung Kyriakos Papadopoulos verteidigen, der sich nahtlos in das Spiel seiner Mannschaft einfügte. Tah, dem in Zukunft eine tragende Rolle zukommen soll, wird sich einen interessanten Zweikampf mit "Papa" in der Abwehr liefern.

Stefan Kießling, Hakan Calhanoglu, Karim Bellarabi und Sebastian Boenisch erzielten die Treffer beim ersten Sieg dieser Vorbereitung der Leverkusener, die immer mehr an Fahrt aufnehmen. "Man hat gesehen, dass die Frische kommt. Wir überwinden so langsam den Tiefpunkt, den wir zum Ende des Trainingslagers hatten. Das ist ein gutes Zeichen", analysierte Schmidt, der wichtige Erkenntnisse mitnahm. "Durch die Rote Karte der Spanier war es schwierig, weil der Gegner nur noch über Konter spielt und nicht mehr viel zum Spiel beiträgt, aber insgesamt haben wir es gut gemacht", resümierte der 48-Jährige nach der Partie gegen teils überharte Spanier, die schon nach 29 Minuten nur noch zu zehnt spielten.

Porträt : Jonathan Tah: Das deutsche Abwehrtalent FOTO: Twitter Bayer Leverkusen

Bayer 04: Leno - Hilbert (87. Frey), Papadopoulos (46. Tah), Toprak (82. Boeder), Wendell (46. Boenisch) - Kramer (65. Ramalho), Bender (76. Yurchenko) - Bellarabi (76. Kruse), Calhanoglu (65. Brandt), Son (76. Ryu) - Kießling (65. Mehmedi) Tore: 1:0 Kießling (9.), 2:0 Calhanoglu (39.), 3:0 Bellarabi (48.), 4:0 Boenisch (75.) Rote Karte: Juanfran (29.)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Jonathan Tah - ein weiterer Baustein für die Zukunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.