| 22.37 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayer löst Pflichtaufgabe souverän – Tor-Debüt von Chicharito

Einzelkritik: Note 1 für Kampl und Calhanoglu
Einzelkritik: Note 1 für Kampl und Calhanoglu FOTO: afp, pst/dg
Leverkusen. Bei aller Enttäuschung über die Niederlage gegen Aufsteiger Darmstadt 98 ging es fast ein wenig unter, dass Bayer Leverkusen in diesen Tagen etwas zu feiern hat. Auf internationaler Bühne steht für die Werkself ein kleines Jubiläum an. Zum zehnten Mal spielt der Verein in der Champions League – und feierte mit dem 4:1 (1:1)-Erfolg am Mittwoch gegen den weißrussischen Serienmeister Bate Borissow einen erfolgreichen Start in die Gruppenphase, der die Leverkusener mit entsprechendem Selbstvertrauen in das Bundesliga-Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund am Sonntag gehen lässt. Von Stefanie Sandmeier

Die entscheidenden Nadelstiche setzte die Werkself jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten, als nach vier Minuten Admir Mehmedi und in der 47. Minute Hakan Calhanoglu ihr Team jeweils in Führung brachten. Der zwischenzeitliche Ausgleich der Gäste durch Nemanja Milunivic (13.) konnte die Überlegenheit der Leverkusener nicht stören, die ihr Spiel nach der Halbzeit konsequent durchzogen und ihrer Favoritenrolle gerecht wurden. Spätestens mit dem 3:1 von Zugang Javier "Chicharito" Hernandez, der sein erstes Tor im Trikot der Werkself erzielte, und Calhanoglus verwandeltem Handelfmeter schraubte Bayer 04 das Ergebnis dann auf eine dem Spielverlauf entsprechende Höhe.

Bayers Auftaktpartie gegen Borissow, das zumindest eine halbe Stunde mit dem Ex-Bundesligaprofi Aleksandr Hleb auflief, stand gemessen an den eigenen Ansprüchen in der starken Gruppe E mit den weiteren Gegnern FC Barcelona und AS Rom aber unter der Überschrift Pflichtsieg. Entsprechend forsch ging die Werkself vor eigenem Publikum zu Werke. Die mit 24.280 Zuschauern spärlich besetzte BayArena, in der für ein Champions-League-Spiel viele Plätze leer blieben, sah eine motivierte Leverkusener Mannschaft, die ein anderes Gesicht zeigte als bei ihrem schwachen Auftritt gegen Darmstadt.

Etwas überraschend ließ Roger Schmidt Routinier Stefan Kießling auf der Bank, bot dafür eine Doppelspitze mit Karim Bellarabi und Chicharito auf. Dahinter rückte Admir Mehmedi auf die rechte Offensivseite, Kevin Kampl ersetzte Weltmeister Christoph Kramer, der bisher noch Anpassungsprobleme an das Spielsystem von Bayer 04 hat, nach dem verletzungsbedingten Aus von Lars Bender aber kurz vor der Pause dennoch zu seinem Einsatz kam.

Fotos: Chicharito trifft erstmals für Bayer 04 FOTO: dpa, ve jai

Schmidts Entscheidung, neben Mehmedi von Beginn auch auf den schnelleren Kevin Kampl im defensiven Mittelfeld zu setzen, erwies sich als richtige und spielentscheidende Maßnahme. Vor allem dank des ehemaligen Dortmunders, der als Spielgestalter und Vorlagengeber von Chicharitos Treffer einer der Besten auf dem Feld war, übte Bayer mächtig Druck auf die Weißrussen aus. Ehe die sich sortiert hatten, führte Bayer bereits mit 1:0 (4.). Chicharito hatte den entscheidenden Pass im Strafraum gespielt, und dank des energischen Nachsetzens von Calhanoglu fiel der Ball vor die Füße von Mehmedi, der mit feiner Technik den Ball per Außenrist ins Tor beförderte.

Dass die Leverkusener ihre Führung nicht schon früher nach oben schrauben konnten, lag weniger am defensiven Gegner, als an den Gastgebern selbst, die beste Möglichkeiten durch Mehmedi (26.) und Jonathan Tah (29.) ausließen.

Die etwas einfallslose halbe Stunde nach dem Ausgleich machte die Werkself aber nach der Halbzeit mit einem souverän geführten Offensivlauf vergessen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen löst Aufgabe souverän – Tor-Debüt von Chicharito


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.