| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Topraks Rezept für Punkte gegen Bayern

Das ist Ömer Toprak
Das ist Ömer Toprak FOTO: dpa, gki fpt
Leverkusen. Die Niederlage in Leipzig hat gezeigt, dass Bayer 04 auch gegen Gegner aus dem oberen Tabellendrittel mithalten kann. Nicht zuletzt deshalb sieht Werkself-Kapitän Ömer Toprak sein Team auf einem guten Weg. Am Samstag kommt der FCB. Von Sebastian Bergmann

Bei Bayer 04 war man zuletzt um Ausflüchte nicht verlegen. In Hoffenheim reichte es wegen mangelnder Chancenausbeute nicht zum Sieg, gegen Wolfsburg war die wackelige Defensive sowie ein strittiger Strafstoß daran Schuld, dass es nicht zum Erfolg reichte. Dass die Werkself nun in Leipzig nicht die drei Punkte aus der Partie beim Schlusslicht in Darmstadt vergolden konnte, hatte erneut seine Gründe. Für Ömer Toprak, der den verletzten Lars Bender zum 15. Mal in dieser Spielzeit als Kapitän vertrat, stellte sich die Sache jedoch simpel dar: "Wir haben uns den Sieg einfach nicht genommen", sagte er. "Wenn man sich die 90 Minuten anschaut, dann hätte es nur einen Sieger geben dürfen - und der wären wir gewesen." Den Frust über die vertane Chance beim Tabellenzweiten müssen die Bayer-Profis jetzt allerdings schnell beiseiteschieben. Bereits am Samstag (18.30 Uhr) kommt der Rekordmeister aus München in die BayArena. Toprak ist sich der schwierigen Situation bewusst und sagt: "Wir müssen jetzt die Köpfe für die Bayern freibekommen."

Bis zum Duell mit den Münchnern, die mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit und vielleicht sogar schon im April den fünften Meistertitel in Serie feiern werden, absolviert die Werkself noch vier Trainingseinheiten. Lediglich die heutige (10 Uhr) auf dem Trainingsgelände an der BayArena wird öffentlich sein - danach lässt Coach Tayfun Korkut die Tore schließen. Toprak wird sich mit der Abschottungs-Taktik anfreunden können. Bereits nach dem 0:1 in Leipzig sagte der Innenverteidiger: "Das beste Rezept ist, uns nur auf uns zu konzentrieren. Der Trend der letzten Wochen zeigt, dass wir auf einem guten Weg sind."

Sportdirektor Rudi Völler appellierte indes an die Nehmerqualitäten der Werkself, die zuletzt etliche Rückschläge hat wegstecken müssen. "Wenn man kurz vor Schluss so ein Tor bekommt, ist es natürlich besonders bitter", sagte Völler, der am Donnerstag seinen 57. Geburtstag feiern wird. "Die Spieler sind tief enttäuscht, aber sie müssen sich schütteln und wieder aufstehen."

Mit der in Leipzig gezeigten Leistung war der Weltmeister von 1990 durchaus einverstanden. Lust, erneut eine Elfmeterdiskussion loszutreten, hatte Völler aber nicht - Leipzigs Stefan Ilsanker hatte eine Brandt-Flanke in Halbzeit eins regelwidrig im Sechzehner mit dem Arm abgewehrt. "Nach so einem späten Gegentor fällt es mir schwer, über so eine Entscheidung zu diskutieren."

Korkut wollte die Niederlage im ehemaligen Zentralstadion ebenfalls schnell abhaken und sagte: "Für uns ist es wichtig, dieses Spiel sehr, sehr schnell zu verdauen." Die ordentliche Leistung seines Teams wollte er aber nicht unter den Tisch kehren. "Wir müssen nicht alles schlechtreden."

Hoffnung, dass gegen die Bayern etwas zu holen ist, macht der Fakt, dass das Bayer-gegen-Bayern-Duell zwischen den beiden Viertelfinalspielen der Münchner in der Champions League gegen Real Madrid liegt. FCB-Coach Carlo Ancelotti könnte deshalb einige seiner Stars in der Bundesliga schonen wollen. Definitiv fehlen wird der Spitzenreiter der Torjägerliste, Robert Lewandowski (26 Tore). Der Pole hatte sich beim 4:1 gegen den Dauerrivalen Borussia Dortmund die fünfte Gelbe Karte eingehandelt und fehlt gesperrt. Mats Hummels verpasst das Duell in Leverkusen wegen einer Sprunggelenkverletzung. Ein weiterer Mutmacher für Bayer 04 ist die Statistik. Immerhin drei der vergangenen zehn Begegnungen konnte die Werkself gegen den FCB gewinnen - eine mehr, als der BVB im selben Zeitraum.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Ömer Topraks Rezept für Punkte gegen Bayern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.