| 00.00 Uhr

Bayer zu Gast bei RB
Leipzig ist der Auftakt für die Topspiel-Wochen

Bayer 04 Leverkusen: RB Leipzig ist der Auftakt für die Topspiel-Wochen
Punktlandung: Kapitän Lars Bender ist pünktlich zum Topspiel gegen RB Leipzig heute Abend (20.30 Uhr) einsatzbereit. FOTO: IMAGO
Leverkusen. Druck? Von wegen! Vor dem Spiel am Montagabend in Leipzig präsentiert sich Bayer-Trainer Heiko Herrlich selbstbewusst - und gibt seiner lahmenden Offensive Weisheiten aus der Ära Christoph Daum mit auf den Weg. Von Dorian Audersch

Toreschießen hat für Heiko Herrlich vor allem etwas mit Beharrlichkeit zu tun. Aber auch viel mit Fleiß und Geduld. Christoph Daum taufte die Kombination der genannten Eigenschaften Ende der 1990er Jahre "Staubsaugervertreter-Mentalität", um seinen von Ladehemmungen geplagten Stürmer Ulf Kirsten zu helfen. Der Kerngedanke: Man müsse es einfach immer weiter versuchen, bis man letztlich einen erfolgreichen Abschluss schaffe. "Und dann macht man vielleicht gleich drei, vier hintereinander", sagt der Trainer der Werkself in Anlehnung an Daums Metapher. Als Ex-Stürmer weiß Herrlich, dass Durststrecken zum Schicksal eines Angreifers gehören. "Da muss man einfach durch."

Eine solche Leidenszeit durchlebt derzeit Kevin Volland, der seit dem 12. Januar auf sein 50. Tor in der Bundesliga wartet. "Einfach an sich glauben und es immer wieder weiter versuchen", lautet Herrlichs Rezept, um die Torflaute zu überwinden. "Wer nicht aufs Tor schießt, kann auch nicht treffen." Die Zahl der Versuche sei letztendlich egal.

Pohjanpalo und Alario fehlen

Es ist der Werkself zu wünschen, dass Volland die Tipps verinnerlicht, denn er ist der einzige voll einsetzbare Stürmer im Kader. Lucas Alario ist gesperrt, Joel Pohjanpalo fällt mit einer Verletzung am Sprunggelenk aus und Stefan Kießling ist kein Mann mehr für 90 Minuten Vollgasfußball.

Letzterer wird indes nötig sein, um den Vizemeister im eigenen Stadion zu schlagen. Das wäre laut Herrlich "Pionierarbeit", denn Bayer 04 ist es in bislang drei Begegnungen in der Liga nicht gelungen, Leipzig zu schlagen. Dabei verweist er darauf, dass in dieser Spielzeit bereits mehrere Erste Male gelangen - etwa beim 4:2-Pokalsieg gegen Bremen oder dem Erfolg in Stuttgart, wo vorab kein Team in dieser Saison gewinnen konnte.

Neu ist die Situation allerdings auch wegen der Terminierung der Partie. Es ist das erste Montagabendspiel für die Werkself - und es wird aller Voraussicht nach in einer ungewohnten Atmosphäre stattfinden. Boykotts und Protestaktionen sind von beiden Fanlagern geplant. Es droht die Kulisse eines Geisterspiels. Der Leipziger Anhang hat bereits angekündigt, 45 Minuten schweigen zu wollen. "Das wird ein anderes Bundesligaspiel als sonst", sagt er. "Die Atmosphäre könnte eher den Charakter eines Freundschaftsspiels haben. Das ist eine neue Situation für uns alle." Wichtig sei, den Fokus zu behalten und sich von dem Drumherum nicht beeindrucken zu lassen. Er könne die Proteste der Fans indes verstehen, so der Coach.

Herrlich sieht die Partie als Auftakt für die "Wochen der Wahrheit" für seine Mannschaft. Nach Leipzig warten die Aufgaben gegen Frankfurt, das Pokal-Halbfinale gegen München sowie das Auswärtsspiel in Dortmund.

Den daraus entstehenden Druck empfindet der Trainer nicht als Belastung - im Gegenteil: "Ich liebe genau solche Situationen und das muss für die Spieler genauso gelten." Schließlich handele es sich um positiven Druck. Es gehe in den nächsten Wochen nicht um Existenzen oder Abstiegskampf, sondern um die Frage: Champions League, Europa League oder weder noch? "Es gibt nicht Schöneres, als gemeinsam ein gesetztes Ziel zu erreichen", sagt Herrlich. Und das ist freilich klar definiert. Die Königsklasse soll es in der kommenden Saison sein.

Rechtzeitig für die Topspielwochen meldet sich Kapitän Lars Bender fit zum Dienst. Zwar plagen den 29-Jährigen "kleinere Blessuren", doch es ist wahrscheinlich, dass er heute auflaufen wird. Weitere Ausfälle sind abgesehen von Alario, Pohjanpalo und Vladlen Yurchenko nicht zu beklagen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: RB Leipzig ist der Auftakt für die Topspiel-Wochen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.