| 14.06 Uhr

Bayer Leverkusen
RB Leipzig mischt die Liga auf

So nah waren die Verfolger an den Bayern dran
So nah waren die Verfolger an den Bayern dran FOTO: afp
Leverkusen. Aufsteiger RB Leipzig steht nach zehn Spieltagen punktgleich mit dem FC Bayern an der Tabellenspitze. Am Freitag reist die Mannschaft von Trainer Ralph Hasenhüttl zu Bayer Leverkusen.

Die Mannschaft Tabellenzweiter, Bayern-Jäger - und das als Aufsteiger: Leipzig bietet in seiner Premierensaison in der Bundesliga einiges und macht den Wettbewerb sicherlich spannender. Doch abseits vieler kontroverser Diskussionen um den Klub, bietet RB auch ein interessantes sportliches Experiment.

Trainer Ralph Hasenhüttl kann zwar auf namhafte Nationalspieler wie den Ex-Stuttgarter Timo Werner, Österreichs Marcel Sabitzer, den Ex-Bremer Davie Selke oder den Schweden Emil Forsberg bauen. Doch dazu kommen auch diverse Spieler, für die die höchste deutsche Fußball-Liga Neuland sind. Bis jetzt schlugen sich ehemalige Zweitligaspieler wie Linksverteidiger Marcel Halstenberg, Kapitän Willi Orban sowie die Sechser Diego Demme oder Dominik Kaiser aber eindrucksvoll.

Leipzig spielt schnellen, kreativen Fußball, gar nicht unähnlich der Idealvorstellung Roger Schmidts. Das Prunkstück mag daher zwar die Offensive sein, in der U21-Nationalstürmer Selke oder 15-Millionen-Euro-Neuzugang Oliver Burke bisher nur zur zweiten Garde zählen.

Doch auch die weniger prominent besetzte Abwehr steht sicher und ist ligaweit die zweitbeste. Das liegt übrigens nicht an der Bayer-Leihgabe Kyriakos Papadopoulos. Der Grieche kam bisher nur einmal von der Bank - und gehörte seitdem nicht mehr zum Leipziger Kader.

Die Form Bisher erlebten fast alle Spieler im Kader eine deutliche Leistungssteigerung, doch zwei stechen heraus. Talent Werner traf bereits fünf Mal. Der 20-Jährige absolvierte bereits mehr als 100 Profispiele und gehört zu den bundesligaerfahrensten Akteuren. Gemeinsam mit Sturmpartner Yussuf Poulsen bildet er ein rasantes Duo, das schwer zu stoppen ist. Hinter ihm blüht aktuell der 21-jährige Naby Keita auf. Bereits am zweiten Spieltag entschied er das Duell mit dem BVB zu Gunsten seines Klubs und zählt seitdem zu den prägendsten Spielern.

Darauf muss Bayer 04 achten Forsberg, Werner, Sabitzer - die Stürmer treffen konstant. Besonders Werner ist in Top-Form. Er harmoniert immer besser mit seinen Kollegen. Selbst wenn es vorne einmal haken sollte: Hasenhüttl hat mindestens gleichwertigen Ersatz auf der Bank.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: RB Leipzig mischt die Bundesliga auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.