| 20.57 Uhr

1:0-Sieg in Mönchengladbach
Bayers Erfolgsserie hält auch im Pokal

Bayer 04 Leverkusen schlägt Borussia Mönchengladbach mit 1:0
Torschütze Leon Bailey bei den Feierlichkeiten nach Abpfiff. FOTO: rtr, mb
Bayer 04 hat das Viertelfinale des DFB-Pokals erreicht. Beim Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach gewann das Team von Trainer Heiko Herrlich mit 1:0 (0:0). Damit geht die Werkself mit einer Serie von 14 ungeschlagenen Spielen in die Winterpause.  Von Sebastian Bergmann

Vor 49.061 Zuschauern im Borussia-Park suchten beide Teams ihr Glück zunächst in der Offensive und es entwickelte sich ein sehenswerter Schlagabtausch. Sven Bender (4.) und Julian Brandt (5.) verbuchten die ersten guten Torgelegenheiten für die Gäste. Anschließend stand jedoch Leverkusens Torhüter Bernd Leno im Fokus. Gleich vier Mal binnen kürzester Zeit parierte der 25-Jährige blendend gegen nun immer stärker werdende Hausherren. Doch weder Lars Stindl (7.), Patrick Herrmann (15./21.) noch Eden Hazard (18.) schafften es, den besten Leverkusener an diesem Abend zu überwinden. 

Glück hatte die Werkself zudem, dass Schiedsrichter Manuel Gräfe den bereits mit Gelb vorbestraften Kai Havertz nach einem Foul im Mittelfeld an Matthias Ginter (34.) nicht des Feldes verwies. Von dem in den vergangenen Wochen so gelobten Angriff der Gäste war bis zum Seitenwechsel nicht mehr viel zu sehen. Ungenaue Abspiele und schlecht getimte Flanken machten aussichtsreiche Gelegenheiten oft schon in ihrer Entstehung zunichte. In Brandt und Leon Bailey blieben auch Leverkusens Flügelstürmer blass. Kevin Volland, der ebenfalls in die Startelf zurückgekehrt war, hatte ebenfalls kaum nennenswerte Szenen. So konnte Bayer 04 von Glück sprechen, nicht mit einem Rückstand in die Kabine zu gehen. 

Herrlich reagierte in der Halbzeitpause und nahm den rotgefährdeten Havertz vom Platz. Für ihn kam der Schweizer Nationalspieler Admir Mehmedi. Die Elf vom Niederrhein blieb jedoch zunächst das bessere Team und hatte durch Thorgan Hazard die erste gute Chance nach dem Wiederanpfiff (51.). Leno bügelte den Fehler seines Vordermannes Jonathan Tah, der den Ball in Höhe der Mittellinie an den Belgier zuvor verloren hatte, jedoch mustergültig aus. Umso überraschender fiel dann das 1:0 für Bayer 04. Leon Bailey stürmte nach einer Balleroberung durch Volland über die linke Seite auf das Tor von Yann Sommer zu und schob eiskalt zur Gäste-Führung ein (70.).

Für Aufregung sorgte dann noch ein vermeintlicher Rempler von Gladbachs Denis Zakaria an Bayer-Coach Herrlich. Der 46-Jährige fiel theatralisch zu Boden, nachdem der Gladbacher am Seitenrand den Ball für einen Einwurf holten wollte und in die Nähe des Trainers stürmte. Der Unparteiische beließ es bei einer Ermahnung. Ein Tor sollte ebenfalls nicht mehr fallen.

Jetzt geht es für die Werkself erst einmal in die Winterpause. In die Vorbereitung auf die Rückrunde startet Leverkusen am 2. Januar. In der BayArena eröffnet Bayer 04 am 12. Januar die Rückserie mit der Partie gegen den Tabellenführer Bayern München. 

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen schlägt Borussia Mönchengladbach mit 1:0


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.