| 00.00 Uhr

Pohjanpalo verletzt ausgewechselt
So schlugen sich Bayers Auswahlspieler

Bayer 04 Leverkusen: So schlugen sich die Spieler bei den Nationalmannschaften
Gutgelaunt auf der Ersatzbank: Die Leverkusener Nationalspieler Bernd Leno und Julian Brandt (v.l.). FOTO: imago
Leverkusen. Viele Bayer 04-Profis waren am Wochenende mit ihren Nationalteams im Einsatz. Während Bernd Leno und Julian Brandt nicht spielten, feierten Charles Aránguiz und Julian Baumgartlinger Siege. Joel Pohjanpalo verletzte sich. Von Sebastian Bergmann

Das Duell der Weltmeister zwischen Deutschland (Sieger 2014) und Spanien (2010) verfolgten die Leverkusener Nationalspieler Bernd Leno und Julian Brandt von der Ersatzbank. Beim 1:1 der DFB-Auswahl am Freitagabend in Düsseldorf standen andere Spieler im Mittelpunkt, wie der Münchner Thomas Müller, der dem Team von Trainer Joachim Löw mit einem Traumtor das Remis sicherte. Ob die beiden Profis der Werkself morgen (20.45 Uhr) im Test gegen den Rekordweltmeister Brasilien in Berlin zum Einsatz kommen werden, ist noch unklar. Für die Löw-Auswahl wird es der letzte Härtetest gegen ein Top-Team vor der Weltmeisterschaft in Russland (14. Juni bis 15. Juli).

Während sich die beiden deutschen Nationalspieler am vergangenen Wochenende in der bundesligafreien Zeit schonen konnten, feierte ihr chilenischer Teamkollege Charles Aránguiz einen 2:1-Testspielsieg in Schweden. Dabei ging Bayers Mittelfeldspieler über die volle Distanz.

Julian Baumgartlinger trieb indes Österreich als Kapitän zu einem 3:0 (2:0)-Erfolg gegen Slowenien, den David Alaba und Marko Arnautovic (2) herausschossen. Der Bayer 04-Profi bereitete den dritten Treffer des ÖFB-Teams vor und wurde kurz vor dem Schlusspfiff ausgewechselt, was ihm den verdienten Applaus der 18.000 Zuschauer in Klagenfurt einbrachte.

Obwohl seine erste Saison unter dem Bayer-Kreuz bislang von Hochs und Tiefs geprägt ist, stand Youngster Panagiotis Retsos in der Startformation Griechenlands gegen die Schweiz. Der ehemalige Leverkusener Trainer Michael Skibbe, der seit 2015 die griechische Auswahl betreut, ließ den Defensiv-Allrounder durchspielen. Am Ende hieß es nach einem Treffer von Blerim Dzemaili jedoch 0:1 aus Sicht der Griechen.

Joel Pohjanpalo mit Sprunggelenksverletzung ausgewechselt

Finnland mit Bayers Stürmer Joel Pohjanpalo kam gegen Mazedonien derweil nicht über ein 0:0 hinaus. Der Angreifer verletzte sich am Sprunggelenk und wurde kurz nach der Pause ausgewechselt. Ob er bis zum Bundesliga-Spiel der Werkself gegen den FC Augsburg am Samstag (15.30 Uhr) fit wird, ist noch ungewiss. Tin Jedvaj kam beim 0:2 Kroatiens gegen Peru nicht zum Einsatz.

Dem souveränen 3:0-Sieg gegen Schottland folgte für die deutsche U 19 in der EM-Quali indes eine ernüchternde Pleite: Die Mannschaft von Trainer Meikel Schönweitz verlor ihr zweites Spiel am Samstag gegen Norwegen nach schwacher Leistung mit 2:5. Kai Havertz bekam die von Bayer-Coach Heiko Herrlich erhoffte Auszeit - der 18-Jährige stand im Gegensatz zu den anderen beiden Leverkusener Nachwuchsspielern im Kader, Sam Schreck und Atakan Akkaynak, nicht in der Startformation. Den 1:3-Rückstand zur Pause konnte aber auch der eingewechselte Havertz nicht mehr drehen. Akkaynak erzielte das zweite deutsche Tor per Elfmeter. Morgen treffen die DFB-Talente in Ahlen auf die Niederlande (18 Uhr).

Auch Jonathan Tah und Benjamin Henrichs sind morgen erneut im Einsatz: Dann steht für die beiden U 21-Auswahlspieler das EM-Qualifikationsspiel im Kosovo (18.45 Uhr) an. Das erste Duell vergangene Woche hatten die Leverkusener Abwehrspieler mit der U 21 3:0 gegen Israel gewonnen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: So schlugen sich die Spieler bei den Nationalmannschaften


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.