| 12.23 Uhr

Bayer Leverkusen
Leverkusen sucht den Supercoach

Bayer 04 Leverkusen sucht den Supercoach
Die Suche nach einem Nachfolger für Interimscoach Tayfun Korkut, dessen Aus in Leverkusen feststeht, läuft auf Hochtouren. FOTO: dpa, fg hak nic
Leverkusen. Der neue Trainer wird mit einem veränderten Kader arbeiten – ob mit Bernd Leno, scheint fraglich. Mit dem neuen Übungsleiter soll es zurück nach Europa gehen. Von Sebastian Bergmann

Dass beim Bundesligisten Bayer 04 im Sommer größere Umbaumaßnahmen bevorstehen, dürfte nach einer von Pleiten und Kommunikationspannen durchzogenen Saison niemanden überraschen. Schon vor dem letzten Spiel morgen in Berlin (15.30 Uhr) steht fest: Die Werkself beendet die Spielzeit erstmals seit dem Fast-Abstieg 2003 auf einem zweistelligen Tabellenplatz. Ein Nachfolger für Interimscoach Tayfun Korkut, dessen Aus in Leverkusen feststeht, läuft auf Hochtouren. Doch Baustellen gibt es auf beinahe allen Ebenen.

Die Führungsetage Auf Klubchef Michael Schade und Sportdirektor Rudi Völler - die vom Aufsichtsgremium der Fußball GmbH gestern das Vertrauen ausgesprochen bekamen - kommt besonders viel Arbeit zu. Sie müssen gemeinsam mit Manager Jonas Boldt den aufs internationale Geschäft ausgelegten Kader zum einen verschlanken, ihn zugleich aber mit erfahrenen Spielern verstärken. Noch eine Saison, in der bis zwei Spieltage vor Schluss um den Ligaverbleib gebangt werden muss, mag sich unterm Bayer-Kreuz niemand vorstellen. Es ist denkbar, dass die sportliche Leitung personell ergänzt wird. Zuletzt gab es Berichte um Fortuna Düsseldorfs Vorstandsvorsitzenden Robert Schäfer, wobei beide Seiten einen Kontakt vehement dementiert haben.

Alle Trainerwechsel der Saison FOTO: dpa, crj kno hak

Der Trainer Das Ziel für die kommende Saison ist eindeutig: die Rückkehr nach Europa. Wer diese Mission mit einer nach wie vor talentierten Mannschaft angehen darf, ist unklar. Auf dem Zettel von Bayer 04 soll neben dem in Dortmund wohl vor dem Abschied stehenden Thomas Tuchel auch der Name Domenico Tedesco auftauchen. Der 31-Jährige ist derzeit Trainer beim Zweitligisten Erzgebirge Aue. Er gilt als eines der größten Trainer-Talente und schloss seine Ausbildung zum Fußballlehrer mit der Note 1,0 als Jahrgangsbester ab. Lucien Favre (OGC Nizza) soll Bayer bereits abgesagt haben. Auch ein Wechsel von Niko Kovac (Frankfurt) und Martin Schmidt (Mainz) scheint vom Tisch zu sein.

Der Kader Bernd Leno lieferte als wohl einziger Bayer-Spieler in dieser Saison konstant gute Leistungen ab. Hier herrscht kein Handlungsbedarf - es sei denn, Real Madrid macht im Rennen um den Nationaltorhüter ernst. Fest steht hingegen, dass Vize-Kapitän Ömer Toprak den Klub Richtung Dortmund verlassen wird. Aleksandar Dragovic konnte die hohen Erwartungen bislang nicht erfüllen - Bayer 04 dürfte nach einem Innenverteidiger Ausschau halten. Karim Bellarabi, Kevin Kampl und der bis Juni gesperrte Hakan Calhanoglu dürften den Verein bei einem passenden Angebot wohl verlassen. Publikumsliebling Stefan Kießling denkt offen über ein Karriereende nach und macht seinen Verbleib auch vom neuen Trainer abhängig. Chicharito werden zudem Kontakte nach England und in die USA nachgesagt. Als einziger Zugang steht bislang nur Dominik Kohr (FC Augsburg) fest.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen sucht den Supercoach


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.