| 17.04 Uhr

1:2 im Test
Bayer wacht gegen Bochum zu spät auf

Bayer 04 Leverkusen unterliegt dem VfL Bochum im Testspiel mit 1:2
Bayer-Trainer Heiko Herrlich nachdenklich an der Seitenlinie. FOTO: afp
Leverkusen. Das Warten auf ein Erfolgserlebnis geht weiter. Im Testspiel gegen den VfL Bochum unterlag die Werkself ohne ihre Nationalspieler mit 1:2 (0:2). 840 Zuschauer sahen die Partie im Haberland-Stadion. Von Sebastian Bergmann

Trainer Heiko Herrlich schickte ob der vielen Ausfälle ein runderneuertes Team gegen seinen Ex-Klub - derzeit zwölfter der zweiten Liga - ins Rennen. Erstmals seit Wochen stand der wegen einer Sprunggelenksverletzung zuletzt fehlende Kapitän Lars Bender in der Startformation. Aus der U19 debütierte Jan Boller in der Abwehr.

Bochum erwischte die Werkself auf dem falschen Fuß und lag bereits nach vier Minuten in Front. Torschütze war Johannes Wurtz. Der Angreifer war zu Beginn kaum zu stoppen und ließ Bayer-Schlussmann Ramazan Öczan auch beim 2:0 (19.) keine Chance. Die Bayer-Defensive bekam den Stürmer nicht in den Griff und hatte Glück, dass Wurtz in der 23. Minute nicht zum Hattrick traf.

Im Angriffsspiel kombinierte Bayer 04 zwar gefällig, schaffte es jedoch nicht, entscheidend zum Abschluss zu kommen. Die erste gute Möglichkeit verbuchte bezeichnenderweise Verteidiger André Ramalho (30.). Seinen Distanzschuss lenkte Bochums Schlussmann Felix Dornebusch per Flugeinlage zur Ecke. Kurz vor der Pause scheiterte Lars Bender mit einem Kopfball.

Nach dem Seitenwechsel waren es die Bochumer, die die erste gute Gelegenheit hatten. Nach Zuspiel von Wurtz verpasste Tim Hoogland nur knapp den nächsten Gäste-Treffer (50.). Durch Marlon Frey (69.) kam die Werkself noch einmal auf ein Tor ran, doch der Ausgleich sollte nicht mehr fallen. Leon Bailey traf per Freistoß den Querbalken (73.).

 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen unterliegt dem VfL Bochum im Testspiel mit 1:2


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.