| 20.21 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayer vergeigt letzten Test gegen Bochum

Schmidt trotz Testspiel-Pleite gelassen - Absage an Debuchy
Leverkusen. Vier Tage vor dem Rückrunden-Auftakt verliert die Werkself den letzten Test mit 1:2 (0:1) gegen den Zweitligisten VfL Bochum. Nach der Pause lässt das Team von Roger Schmidt mal wieder Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor vermissen. Von Simon Janssen

Wenn man dem Sprichwort Glauben schenkt, dass eine missglückte Generalprobe ein gutes Omen für die kommenden Aufgaben ist, dann muss sich Bayer 04-Trainer Roger Schmidt keine Sorgen machen. Denn am Dienstag – vier Tage vor dem Rückrunden-Auftakt bei der TSG 1899 Hoffenheim (15.30 Uhr/Live-Ticker) – verlor sein Team den letzten Test mit 1:2 (0:1) gegen den VfL Bochum.

Vor dem Anpfiff sorgte Schmidt mit seiner Aufstellung für überraschte Gesichter im Ulrich-Haberland-Stadion. Defensiv-Allrounder Tin Jedvaj begann auf der rechten Abwehrseite, Youngster Marlon Frey bildete gemeinsam mit Kevin Kampl die Doppelsechs. Wendell agierte auf der offensiven Außenbahn, dafür durfte links hinten wie schon zuletzt in Orlando U19-Akteur Benjamin Henrichs ran.

Bayer 04 dominierte zwar von Beginn an das Spiel, schaffte es jedoch nicht, sich klare Torchancen zu erarbeiten. Bochum stand in der Defensive äußerst kompakt und lauerte auf Konter. In der 13. Minute verlor Bayers Torgarant Chicharito den Ball leichtfertig an Anthony Losilla, der die Kugel aus knapp 25 Metern über den weit vor seinem Tor stehenden Bernd Leno zur Führung lupfte. Gerade in der Offensive zeigte sich die Werkself in Hälfte eins erschreckend harmlos. Die beste Chance hatte Wendell, der nach starkem Solo von Kevin Kampl über den halben Platz aus spitzem Winkel an VfL-Keeper Manuel Riemann scheiterte (29.).

Gegen den VfL Bochum kam Wendell (am Ball) auf einer für ihn ungewohnten Position zum Einsatz. Der eigentliche Linksverteidiger spielte gegen den Zweitligisten auf der linken offensiven Außenbahn anstatt links hinten. FOTO: Uwe Miserius

Nach der Pause schickte Trainer Schmidt dann elf frische Spieler auf den Rasen. Das zentrale Mittelfeld bildeten nun Christoph Kramer und Vladlen Yourchenko. Als zentraler Stürmer agierte Offensivtalent Patrik Dzalto. Links hinten verteidigte Lukas Boeder. Der ebenfalls eingewechselte Admir Mehmedi, der trotz Minusgraden mit kurzen Ärmeln spielte, sorgte acht Minuten nach dem Wiederanpfiff schließlich für Jubel bei den 825 Zuschauern. Der Schweizer luchste Torhüter Riemann direkt vor dem Tor den Ball ab und schob problemlos zum Ausgleich ein.

Bellarabi verschießt Elfmeter

Die Werkself kam nun immer besser ins Spiel. Rechtsverteidiger Giulio Donati, der Eigenwerbung für einen Einsatz am Samstag betrieb, schaltete sich in der 60. Minute vorne mit ein und wurde im Strafraum von den Beinen geholt, Schiedsrichter Sascha Stegemann entschied auf Elfmeter – Karim Bellarabis Schuss erwies sich jedoch als zu harmlos und Riemann konnte seinen Fehler, der zum 1:1 geführt hatte, durch seine Parade wieder ausbügeln. In der Schlussphase drängte die Werkself weiter auf den Siegtreffer - vergab in Form von Yurchenko (Freistoß an den Außenpfosten in der 82. Minute) und Kyriakos Papadopoulos (Kopfball auf die Latte in der 86.) beste Tor-Chancen.

Chicharito trifft doppelt, Roque Junior schaut zu FOTO: KS Medianet

So waren es die bissigen Bochumer, die sich kurz vor dem Schlusspfiff nach einem blitzsauberen Konter mit dem 2:1-Siegtreffer belohnten. Arvydas Novikovas vollendete einen sehenswerten Konter der Gäste.

Der Trainer wollte die Niederlage jedoch nicht überbewerten. "Das Ergebnis spielt keine große Rolle, auch wenn wir nicht gerne verlieren. Man hat gemerkt, dass uns die Umstellung nach dem Trainingslager in den USA noch nicht zu 100 Prozent gelungen ist. Jetzt haben wir noch drei Tage Zeit, um in den Wettkampfmodus zu kommen", so der 48-Jährige, der jedoch vor allem froh war, nach dem Spiel keine Verletzten beklagen zu müssen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen vergeigt letzten Test gegen Bochum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.