| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayers nächster Gegner im Check

Stuttgart - Ingolstadt
Stuttgart - Ingolstadt FOTO: dpa, mut nic
Leverkusen. Am Samstag (15.30 Uhr/Live-Ticker) empfängt Bayer Leverkusen den VfB Stuttgart. Wir haben uns den Gegner im Vorfeld angesehen.

Die Mannschaft

Nominell ist der VfB-Kader stark besetzt. Timo Baumgartl (19) wird sein immerhin dreißigstes Profispiel bestreiten, neben ihm sorgte Neuzugang Toni Sunjic zuletzt für die oft vermisste Stabilität. Das Mittelfeldduo davor droht jedoch auszufallen: Abräumer Serey Dié fehlt mit einer Gelb-Rot-Sperre definitiv, Christian Gentner plagen weiterhin Achillessehnenbeschwerden. Als Alternativen stehen Dauerläufer Carlos Gruezo oder der eher technisch veranlagte Lukas Rupp bereit. In der Offensive soll der auch von Leverkusen umworbene Daniel Didavi für Schwung sorgen. Das gelang ihm zuletzt mit dem Siegtreffer gegen Ingolstadt gut. Stürmer Daniel Ginczek wird hingegen auch verletzt auf der Tribüne sitzen. Für ihn dürften Ex-Fortune Martin Harnik oder Timo Werner stürmen. Kreativer Angelpunkt der Stuttgarter ist meist der rumänische Kunstschütze Alexandru Maxim.

Der Trainer

Alexander Zorniger wurde als Trainer bei RB Leipzig für Vollgasfußball im besten Sinne bekannt. Mehr noch als das Schmidtsche Pressing kultivierte er einigermaßen erfolgreich die "Alles-nach-vorn"-Kultur. Beim VfB gelang ihm das bisher eher durchwachsen. Die Stuttgarter stürmen zwar ansehnlich, verfehlten aber oft das Tor und legten so einen Fehlstart hin. Zuletzt stabilisierte sich die Zorniger-Truppe aber.

Die Ambitionen

Mit ein wenig Glück könnten die Baden-Württemberger den Sprung ins internationale Geschäft schaffen. Dafür muss der Aufschwung aber weitergehen, eine Niederlage gegen Bayer 04 könnte ein Dämpfer werden. Als traditionsreiches Bundesliga-Gründungsmitglied sehen sich aber wie so oft viele im Verein ganz oben. Daran haperte es zuletzt aber oft.

Darauf muss Bayer 04 achten

Die Werkself sollte darauf achten, Maxim und Didavi als Schaltstelle des Angriffsspiels nicht zu viel Raum zu geben. Schafft die Leverkusener Doppelsechs dies nicht, könnte es Probleme geben. Auch, weil dann die Qualitäten von Top-Talent Werner zur Geltung kommen könnten.

Bayers Chancen

Bayer ist mal wieder der Favorit. Das war aber zuletzt oft der Fall. Stuttgart ist im Aufwind und in der Phase ein hammerharter Gegner. Prognose: Ein harter Kampf – und ein verdientes Remis.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: VfB Stuttgart im Check


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.