| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Spielfreie Zeit für Bayer 04? Von wegen!

Stuttgart - Leverkusen
Stuttgart - Leverkusen FOTO: dpa, hpl
Leverkusen. Roger Schmidt kann die Länderspielpause kaum nutzen, da 14 Spieler mit ihren Nationalteams unterwegs sind. Insbesondere auf diejenigen, die nach Übersee fliegen, kommen große Reisestrapazen zu. Chicharito kehrt erst am Tag vor dem Wolfsburg-Spiel zurück. Von Stefanie Sandmeier

Wendell machte sich als Erster auf die Reise. Direkt nach dem Stuttgart-Spiel ging es für Leverkusens Außenverteidiger noch am Abend nach München, von wo aus er in den Flieger Richtung Brasilien stieg. Über Nacht flog er nach Sao Paulo und reiste weiter nach Vitória, wo der 22-Jährige mit der Olympiaauswahl seines Landes zwei Testspiele gegen die U23 Nigerias und Südafrikas bestreitet. Für Wendell wichtige Aufgaben. Er hegt diesen großen Traum, bei den Sommerspielen im eigenen Land in diesem Jahr dabei zu sein.

Seine Kräfte wird er dabei kaum schonen können. Wie für einen Großteil seiner Teamkollegen gilt auch für Wendell: die bundesligafreie Zeit ist keine spielfreie Zeit. Ganz im Gegenteil. Während die deutschen Nationalspieler Karim Bellarabi, Christoph Kramer, Bernd Leno und Jonathan Tah ihre Testländerspiele in Deutschland austragen, muss mancher enorme Reisestrapazen auf sich nehmen, wenn er für sein Land auflaufen möchte. Insgesamt 14 Bayer-Spieler sind in den nächsten Tagen mit ihren Nationalmannschaften unterwegs – und fliegen teils um die halbe Welt.

Stürmer Chicharito zum Beispiel. Er ist quasi nonstop unterwegs. Für ihn und sein Heimatland Mexiko geht es um viel: In der WM-Qualifikation stehen zwei Spiele gegen Kanada auf dem Programm: zunächst in Vancouver (Samstag), dann im Aztekenstadion in Mexiko City am nächsten Mittwoch. Direkt im Anschluss geht es für den 27-Jährigen zurück nach Deutschland. Rechnet man zwölf Stunden Flug plus Zeitumstellung und Jetlag mit ein, ist das alles andere als eine optimale Vorbereitung auf das bevorstehende Bundesliga-Heimspiel, das Bayer bereits freitags gegen den VfL Wolfsburg bestreitet. Gerade im wichtigen Duell mit einem der Konkurrenten um die Champions-League-Plätze ist der Trainer aber auf fitte und ausgeruhte Spieler angewiesen. Vor diesem Hintergrund, sagt Schmidt, "ist es etwas schade, dass wir freitags schon wieder spielen".

Wie wichtig insbesondere Chicharito ist, hat er zuletzt gezeigt.14 Liga-Treffer hat er für die Werkself in dieser Saison bereits erzielt. Und auch wenn er in Stuttgart nicht traf, untermauerte er mit seiner engagierten, präsenten und mannschaftsdienlichen Spielweise umso mehr seinen Wert.

Robbie Kruse reiste nach Australien. Dort stehen ebenfalls zwei wichtige Spiele in der WM-Qualifikation an. In Adelaide und Sydney trifft er mit seinen Landsleuten morgen auf Tadschikistan und am Dienstag auf Jordanien. Admir Mehmedi bekommt es mit der Schweiz in zwei Testspielen mit Irland in Dublin und gegen Bosnien-Herzegowina im Letzigrund in Zürich zu tun. Hakan Calhanoglu ist mit der Türkei in den beiden Testspielen gegen Schweden und in Österreich gefordert. Fünf weitere Spieler sind mit der deutschen U19- beziehungsweise mit ihren U 21-Auswahlen unterwegs.

Irgendwann Mitte nächster Woche trudeln sie nacheinander wieder in Leverkusen ein. "Hoffentlich ohne Verletzungen", sagt Schmidt. Die Freude über die Nationalspieler ist Fluch und Segen zugleich. Nach sechs Englischen Wochen in Serie, "die sehr anstrengend waren", sei seine Mannschaft "mausetot", sagte er nach dem Sieg in Stuttgart. Dennoch ist der 49-Jährige überzeugt: "Obwohl viele nun wieder unterwegs sind, glaube ich, dass den Jungs die Zeit bei ihren Nationalmannschaften, wo sie auch mal was anderes sehen, gut tun wird."

Die übrig gebliebenen Kollegen trainieren an der BayArena. "Sie sollen die Zeit nutzen und regenerieren." Über die Ostertage ist dann von Freitag bis einschließlich Montag trainingsfrei. Die zuletzt verletzten Profis wie Lars Bender oder Charles Aránguiz arbeiten parallel an ihrer Rückkehr. Die Hoffnung ist groß, dass sie im Endspurt der Saison noch das eine oder andere Spiel machen werden. Bayer 04 hat das Ziel Champions League wieder im Blick.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Von wegen spielfrei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.