| 14.49 Uhr

Bayer 04 Leverkusen
Bayer vor Verpflichtung von Javier Hernandez

Einzelkritik: Note 6 für Pechvogel Hilbert
Einzelkritik: Note 6 für Pechvogel Hilbert FOTO: afp, agz
Leverkusen. Der mexikanische Nationalstürmer Javier "Chicharito" Hernandez steht unmittelbar vor einem Wechsel vom Premier-League-Klub Manchester United zum Bundesligisten Bayer Leverkusen.

Das meldet kicker online am Sonntagabend. Alle Parteien seien sich bereits einig, der Wechsel solle am Montag offiziell bekannt gegeben werden.

Der 27 Jahre alte "Chicharito" kam 2010 von Deportivo Guadalajara zu Manchester United. Im September 2014 wechselte der Mexikaner auf Leihbasis mit Kaufoption zu Real Madrid, kehrte aber zur neuen Saison nach Manchester zurück. Beim Klub von Weltmeister Bastian Schweinsteiger besitzt "Chicharito" noch einen Vertrag bis 2016.

Vor dem Spiel bei Swansea City am frühen Sonntagabend bestätigte Trainer Louis van Gaal allerdings, das Hernandez bei den Red Devils keine sportliche Zukunft mehr hat und sich einen neuen Verein suchen kann.

Bayern - Bayer FOTO: dpa, kne kno

Für die mexikanische Nationalmannschaft bestritt der Stürmer bislang 70 Länderspiele, in denen er insgesamt 40 Tore erzielte. Beim Gold Cup im Juli fehlte er, nachdem er wenige Tage vor Beginn des Turniers in einem Länderspiel gegen Honduras einen Schlüsselbeinbruch erlitten hatte.

Leverkusens Sportdirektor Rudi Völler hatte nach der 0:3-Niederlage beim FC Bayern München zunächst offen gelassen, ob Bayer auf dem am Montag schließenden Transfermarkt noch aktiv wird.

"Wir werden beraten, ob es Sinn macht, egal auf welcher Position, noch jemanden zu holen." Der Sportdirektor signalisierte: Nur um den Kader aufzufüllen, wird der Werksklub aber kein Geld in die Hand nehmen. Wer kommt, muss dem Team sofort helfen. "Chicharito" wäre so ein Spieler. Er wäre für die Königsklasse spielberechtigt.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen vor Verpflichtung von Javier Hernandez


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.