| 11.01 Uhr

Bayer 04 Leverkusen
Toprak-Wechsel nur noch eine Frage des Preises

Das ist Ömer Toprak
Das ist Ömer Toprak FOTO: Miserius, Uwe
Leverkusen. Dass Leverkusens Innenverteidiger Ömer Toprak nach fünf Jahren bei Bayer 04 Wechselgedanken hegt, ist so neu nicht. Nicht zum ersten Mal flammte das Thema auf. Von Stefanie Sandmeier

Obwohl Bayer 04 darauf beharrt, seinen Abwehrchef nicht ziehen lassen zu wollen – schon gar nicht an einen Konkurrenten – und obwohl der Verein stets auf dessen bestehenden Vertrag (bis 2018) verweist, kommt in diese Personalie keine Ruhe. Stand heute wird es keinen Wechsel geben. Rudi Völler und Jonas Boldt beharrten zuletzt unisono darauf, "dass wir Ömer nicht abgeben wollen". Beide wissen aber auch, dass es klare Absagen im Fußball eigentlich nicht gibt.

Dass sich Dortmunds Trainer Thomas Tuchel den Defensivmann für seine Abwehr ausgeguckt hat, macht die Angelegenheit umso interessanter. Er will Toprak als Ersatz für Mats Hummels verpflichten. Und offenbar ist der BVB bereit, sich diesen Transfer auch etwas kosten zu lassen. Kolportiert wird eine Ablöse um die 22 Millionen Euro. Laut Medienberichten würde der Türke in Dortmund überdies stattliche 3,6 Millionen Euro pro Jahr verdienen – bei einer Laufzeit von fünf Jahren keine schlechten Gehaltsaussichten. Offiziell bestätigt sind diese Zahlen freilich nicht.

Unabhängig davon wird sich Bayer 04 die Dortmunder Offerte – wie auch alle anderen Angebote – trotz anhaltender Beteuerungen, Toprak halten zu wollen, bei einer Summe jenseits der 25 Millionen Euro aber gut überlegen. Das jedenfalls könnte die viel zitierte "Schmerzgrenze" der Bayer-Bosse sein, wenn es um eigentlich nicht verhandelbare Abgänge geht. Alles eine Sache des Preises also. Zumal Toprak den Verein nach der nächsten Saison auf eigenen Wunsch für zwölf Millionen Euro verlassen könnte. Bayer 04 hat aber den Vorteil, die Entwicklungen in Ruhe beobachten zu können. Sich anzuschauen, wie weit ein Verein bereit ist zu gehen. Im Fall des BVB wurde mit Marc Bartra vom FC Barcelona bereits der nächste Name in den Topf der potenziellen Kandidaten geworfen.

Das Saisonzeugnis von Bayer Leverkusen FOTO: dpa, fg

Auf Transfereinnahmen für Toprak sind die Leverkusener jedenfalls nicht angewiesen, die ohnehin weitere Einnahmen generieren, wenn Christoph Kramer (gilt als heißer Kandidat bei Borussia Mönchengladbach) und/oder der wechselwillige Admir Mehmedi sich demnächst neu orientieren. Aber auch in ihren Fällen gilt: alles eine Sache des Geldes.

(sand)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer 04 Leverkusen: Wechsel von Ömer Toprak nur noch eine Preisfrage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.