| 00.00 Uhr

Bayer Leverkusen
Bayer 04: Schmidt und Krösche wiedervereint

Bayer Leverkusen: Bayer 04: Schmidt und Krösche wiedervereint
Oktober 2011: Paderborns Trainer Roger Schmidt (re.) und sein Kapitän Markus Krösche klatschen sich nach dem 1:1 bei 1860 München ab. FOTO: imago
Leverkusen. Der Fußball-Bundesligist bekommt Zuwachs im Trainerteam. Markus Krösche wird neuer Assistent von Chefcoach Roger Schmidt. Beide kennen sich gut aus ihrer gemeinsamen Zeit beim SC Paderborn. Von Patrick Scherer

Der Name Peter Hermann geisterte vor und während der vergangenen Saison ab und an um die BayArena, als es darum ging, dass sich Roger Schmidt einen weiteren Assistenten im Trainerteam wünscht. Hermann, 63 Jahre alt, zwischen 1989 und 2011 über 20 Jahre unterm Bayer-Kreuz tätig, wäre ein Mann mit reichlich Erfahrung gewesen - hat aber unlängst einen Vertrag bei Fortuna Düsseldorf unterschrieben. Die Werkself geht nun einen völlig anderen Weg: Markus Krösche wird ab Juli der neue Mann an Schmidts Seite. Krösche ist 34 Jahre alt, hat seine Profikarriere erst 2014 beendet und gilt als Vertrauter von Roger Schmidt. "Markus Krösche wird bei uns die Position des klassischen Co-Trainers einnehmen und unseren Chefcoach in der täglichen Trainingsarbeit unterstützen. Damit haben wir unser aus diversen Spezialisten bestehendes Trainerteam sinnvoll komplettiert", ließ sich Bayer-04-Sportdirektor Rudi Völler zitieren. Daniel Niedzkowski bleibt als zweiter Assistent erhalten, Oliver Bartlett (Athletik), Lars Kornetka (Analyse) und Torwarttrainer David Thiel vervollständigen das Trainer-Sextett.

Geschäftsführer Michael Schade, der gestern zum Endspiel der Champions League nach Berlin reiste, um neben dem Besuch der Partie an einer Uefa-Tagung der 32 beteiligten Teams der ablaufenden Saison in der Königsklasse teilzunehmen, betonte im Gespräch mit unserer Redaktion zur Verpflichtung Krösches: "Roger Schmidt wollte ihn unbedingt haben. Sie kennen sich sehr gut aus ihrer gemeinsamen Zeit in Paderborn. Es ist für uns eine Idealkonstellation. Wir versprechen uns viel davon."

Fotos: Das ist Roger Schmidt FOTO: afp, pbe/iw

Der gebürtige Hannoveraner wechselte 2001 von Werder Bremen II zum SC Paderborn. Für die Ostwestfalen stand Krösche in 194 Zweitliga und 162 Drittligaspielen auf dem Feld, ehe er mit dem Höhepunkt, dem Aufstieg in die Bundesliga, seine aktive Karriere als Rekordspieler der Paderborner beendete. Als Schmidt den SCP in der Saison 2011/2012 trainierte, war Krösche als Kapitän sein verlängerter Arm auf dem Feld. Nun soll er in der täglichen Arbeit auf dem Trainingsplatz Schmidts Fußballphilosophie unterstützen. "Krösche war sehr gerne bereit, für Bayer 04 zu arbeiten. Es ist für ihn als junger Mann auch eine große Herausforderung", sagte Schade. Krösche hat einen B-Trainerschein und trainierte in der abgelaufenen Saison die zweite Mannschaft der Paderborner in der Westfalenliga, in der die U 23 zwei Spieltage vor Saisonende bereits als Meister und Aufsteiger in die Oberliga feststeht.

Dass Krösche einen Vertrag bis 2017 unterschrieb, während Schmidts Kontrakt bis 2019 gültig ist, möchte Schade nicht als Misstrauen verstanden wissen: "Es ist üblich, Zwei-Jahres-Verträge abzuschließen. Man muss sich erst einmal kennenlernen. Da sollte man nichts hineininterpretieren."

Fotos: Die Torjäger der Königsklasse 2014/15 FOTO: dpa, kc mr
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bayer Leverkusen: Bayer 04: Schmidt und Krösche wiedervereint


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.